--

Wir sind 04   -  Wir sind die Grün-Weiß-Roten
 04 Sonntag um 13:00 Uhr beim Tabellenführer Weitmar 45 II am Waldschlösschen  

 Aktuell
   Topnews auch auf Facebook
 
  1.Mannschaft
  2.Mannschaft
  3.Mannschaft
  Damenteam
  A1-Junioren
  B1-Junioren
  B2-Junioren
  C1-Junioren
  C2-Junioren
  D1-Junioren
  D2-Junioren
  D3-Junioren
  E1-Junioren
  E2-Junioren
  F1-Junioren
  F2-Junioren
  G1-Junioren
  G2-Junioren
  G3-Junioren
  Oldies AH
   
 Scrollen >>
 

  Zwei Top-Spiele am Hessenteich
Zwei Spitzenteams zu Gast
1. Mannschaft
„Wir freuen uns auf das Spiel und wollen die Chance nutzen uns oben festzusetzen. Beide Mannschaften haben viel Qualität. Es wird ein richtiges Spitzenspiel.“, schaut Trainer Wille nach vorn. Der Gast aus Stockum verlor lediglich zum Auftakt und gewann dann fünf Spiele hintereinander; der TuS thront damit ganz oben in der Tabelle. Aber wie man gegen Spitzenreiter erfolgreich ist, bewies 04 am letzten Sonntag. Folgt nun der zweite Streich? Die Sportplätze liegen drei gute Steinwürfe auseinander, die Teams trennen drei Punkte. Somit ist ein packendes Derby „wie in alten Zeiten“ zu erwarten.


2. Mannschaft
Mit dem VfB Langendreerholz stellt sich ein weiterer Spitzenreiter am Hessenteich. 04 II möchte der "Ersten" des Nachbarn ein "Bein stellen". Ab 13:00 Uhr werden sich beide Teams nichts schenken. Am letzten Sonntag musste SVL 04 II zum ersten Male seit Saisonbeginn den Platz als Verlierer verlassen. Ein besonderer Anreiz also zusätzlich, eine erneute Siegesserie zu starten.


 
   Überraschung verdient geschafft
Trainer Tobias Wille war zufrieden: „Spielerisch war das heute zwar nicht das beste Spiel was wir gezeigt haben, aber dafür eine kämpferische Leistung, die sich sehen lassen kann. Die Mannschaft hat nach zwei Rückständen Moral gezeigt und hat im Endeffekt die wichtigen drei Punkte geholt.
Beide Mannschaften haben taktisch ein gutes Spiel gezeigt. Vito mit seinem Traumtor und Mario mit seiner Kaltschnaeuzigkeit zum 2:3 haben dann das Spiel heute für uns entscheiden lassen. Noch positiv zu erwähnen ist, dass Luis sowie Philipp L. ein bãrenstarkes Spiel gemacht haben. Respekt und weiter so!“
+++ WAZ vom 16.09.19 +++
Langendreer beendet Weitmars Siegesserie - Fußball Kreisliga A -Weitmars Reserve muss gegen Langendreer 04 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Nach zuletzt drei Siegen in Folge unterliegt die Knobel-Elf trotz Führung. Langendreer feiert Sieg der Moral ••• TEXT •••
Die Serie ist gerissen. Spitzenreiter Weitmar 45 II musste am sechsten Spieltag der Kreisliga A2 die erste Saisonniederlage einstecken. Im Duell gegen Langendreer 04 unterlag der SC am Ende mit 2:3. Dabei hatte es für die Hausherren lange Zeit gut ausgesehen.
In der ersten Hälfte zeigten beide Teams, warum sie zu den besten Defensiven der Liga gehören. Sowohl Weitmar, als auch Langendreer waren bemüht, sich Chancen zu erarbeiten. Vor dem gegnerischen Strafraum war dann aber zumeist Schluss. Beide Abwehrreihen standen sicher, so dass es lediglich nach Standardsituationen gefährlich wurde. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.
Offener Schlagabtausch in Hälfte zwei
Nach dem Seitenwechsel erwischte Langendreer den besseren Start und hatte gleich zwei Mal die Chance, in Führung zu gehen. Zunächst streifte eine missglückte Flanke von Pascal Zippel das Tornetz. Wenige Sekunden später war es der durchstartende Nico Fitkau, der vorm Tor zu lange zögerte und so den richtigen Moment zum Abschluss versäumte (50.). Diese verpasste Chance rächte sich dann auf der anderen Seite. Weitmars Andreas Wos startete im richtigen Moment und vollendete einen schnell ausgespielten Konter per Flugkopfball zum 1:0 für die Hausherren.
Die Freude währte jedoch nur kurz. Langendreer tat es dem SC im Gegenzug gleich und glich nach einem stark herausgespielten Spielzug über die rechte Seite aus (55.).
Mit einem Unentschieden wollten sich jedoch beide Teams nicht zufrieden geben und spielten weiter auf Angriff. Erneut war es der SC, der in Führung ging. Andreas Wos behielt vorm Tor die Nerven und erzielte in der 67. Spielminute mit einem platzierten Flachschuss das 2:1. Nur vier Minuten später hätte der Doppeltorschütze bereits für die Vorentscheidung sorgen können, als er den Ball über Torwart Alexander-Dean Seiling zu lupfen versuchte. Seiling war jedoch zur Stelle und parierte stark. Weitmar sollte der Riesenchance an diesem Tag noch hinterhertrauern.
Langendreer belohnt sich spät
Denn Langendreer setzte in der Folge noch einmal zur Schlussoffensive an und wurde für sein Engagement belohnt. Vito Gliozzo ging in der 82. Minute volles Risiko und markierte mit einer Direktabnahme aus rund 25 Metern den erneuten Ausgleich für die Gäste. Mit dem Unentschieden hätten beide Mannschaften gut leben können, doch der SV hatte noch nicht genug und bewies Effektivität. In der 84. Minute spielten die Gäste einen schnellen Konter, den Mario Scavone zum viel umjubelten Siegtreffer verwandelte.
Trainer Tobias Wille lobte vor allem die Moral seiner Mannschaft: „Spielerisch war das heute sicherlich kein absolutes Zuckerschlecken, aber nach den zwei unglücklichen Niederlagen in den Vorwochen war es für die Moral wichtig, hier das Spiel zu drehen. Mit den drei Punkten halten wir uns in der Tabelle jetzt erstmal oben und können selbstbewusst in das Heimspiel gegen Stockum gehen.“
Sein Trainerkollege wollte der Niederlage nicht zu viel Bedeutung beimessen: „Klar ist es ärgerlich, so zu verlieren. Nach dem 2:1 hätten wir eigentlich das dritte Tor machen müssen, da hat uns die Effektivität gefehlt“, sagte Dennis Knobel. „Der Ausgleich fällt durch einen Sonntagsschuss, das kann immer passieren. Unnötig war nur das dritte Gegentor, so einen Konter dürfen wir uns natürlich nicht fangen, aber auch das passiert halt mal.“

 


    Klassenhöherem im Elferschießen unterlegen
   Schlechter Lohn für ordentliche Arbeit
0:2 im Rückstand - Anschlusstreffer durch einen „Kracher“ von Bielemeier - „ gelb-rot“ für Nittka - mehr als 50 Minuten in Unterzahl - Ausgleich Kieck vom Punkt - danach tolles Spiel von 04 - leider den Siegtreffer trotz guter Möglichkeiten nicht markieren können - Endstand 2:2 - Elfmeterschießen geht mit 5:4 an die Gäste - Trainer Wille: „Echt schade, dass wir nach dem erkämpften 2:2 dann im Elfmeterschießen nicht das Glück auf unserer Seite hatten. Die Mannschaft ist in der zweiten Hälfte gut zurück gekommen und hat in Unterzahl viel Moral gezeigt. Man kann keinem Spieler einen Vorwurf machen. Wir sind zufrieden mit dem Teamspirit und schauen nun positiv auf das wichtige Spiel am Sonntag.“
 


  04 mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden
04: Hermichen - Leichsenring - Gliozzo - Lach - Orthbandt (70' Bielemeier) - Golze (60' Kim) - Ostrzollek - Scavone (75' Petz) - Zippel - Leiendecker (46' Kieck) - Kemperdiek
Trainer Tobias Wille nüchtern: „Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, mit dem Spielverlauf und dem Auftreten nicht so ganz. Aber Schwamm drüber ! Die Mannschaft muss in Zukunft einfach versuchen, ihr Spiel durchzubringen und die Intensität oben zu halten. Dienstag haben wir die nächste Gelegenheit dazu.“ - Den Treffer zur Halbzeitführung steuerte Sascha Leiendecker bei. Erst in den letzten 25 Minuten kam es dann zum „Torhagel“. Der zur Pause eingewechselte Fabian Kieck traf dreimal, die beiden anderen Treffer erzielten Mario Scavone und Gregor Ostrzolek. Phasenweise tat man sich sehr schwer gegen einen eigentlich völlig überforderten Gegner.

2. Mannschaft und Damen blieben spielfrei

3. Mannschaft unterliegt bei Bommern 05 III

Niederlagen für A1 und B1-Junioren

C1 und D1 starten mit erfreulichen Siegen

 


  04 zunächst M-Spiel und dann im Pokal
 

Vorschau
Trainer Tobias Wille: „Ich wünsche mir für Sonntag wieder den Elan und den Spirit aus den ersten drei Spielen! Wenn die Mannschaft fokussiert in das Spiel geht und fußballerisch das abruft was sie kann, dann sollten endlich wieder Punkte auf unser Habenkonto zu verbuchen sein. Ich hoffe auf eine spielfreudige Mannschaft, die hungrig auf Tore schießen ist.“Nach zwei Niederlagen soll endlich wieder ein Dreier her ! Mal schauen, was geht !
 
Spielplan  alle 04-Teams  
 
 
  Juniorenfußball: Gut zu wissen
 
 
  RW Stiepel zu hohe Hürde
04: Hermichen - Leichsenring (42. Bielemeier) - Lenze (86. Petz) - Orthbandt - Golze - Ostrzollek - Zippel - Leiendecker (62. Kim) - Kemperdiek - Fitkau - Szewczyk (72. Scavone) -  Tor: 5. Leiendecker



Eine knappe halbe Stunde lang zeigte Grün-Weiß-Rot ein sehr ansehnliches Spiel. Als es nach der Pause aber darum ging, den Hebel umzulegen, fehlte es an erfolgsversprechenden Ideen. Trainer Wille: „Ich bin enttäuscht, dass wir aus unserer Qualität einfach nicht mehr machen und auch heute wie so oft unnötig Punkte abgeben. Wir waren heute spielerisch auch wieder die bessere Mannschaft und machen das in den ersten 25 Minuten richtig gut. Leider legen wir uns selber Steine in den Weg und geben das Spiel mit gravierenden Fehlern aus der Hand. Daraus muss die Mannschaft einfach lernen. Wir müssen solche Fehler abschalten und an unserer Cleverness arbeiten. Dann gewinnen wir auch solche Spiele wie heute gegen Stiepel oder letzte Woche gegen Amac Spor.“





Pokal Junioren
A1 siegt 5:2 bei Amac Spor
B1 siegt 7:0 bei TuRa Rüdinghausen
C1 siegt 7:1 bei ESV Langendreer
D1 unterliegt nach Strafstoßschießen dem FSV Witten   4:5



  Viele Anhänger waren ernüchtert


04: Seiling - Leichsenring - Gliozzo - Ostrzolek - Fitkau - Reichel (68. Golze) - Scavone - Kirchgässler (69. Orthbandt) - Kim (46. Zippel) - Kemperdiek - Leiendecker (59. Szewczyk)
Tore: Fehlanzeige  - Rote Karte: Tw Seiling 90. +


Trainer Wille kommentierte: „Leider haben wir heute die zahlreichen Torchancen nicht gemacht und zwangsläufig mit 0:2 verloren. Aus dieser bitteren und sehr unglücklichen Niederlage müssen wir lernen und nach vorne schauen. Spielerisch besitzen wir eine Menge Potential und müssen vor allen Dingen in solchen Spielen konsequent vor dem Tor sein. Das Spiel heute dürfen wir so nicht verlieren!“











  Danke !
MENARD GmbH unterstützt die Jugend der Grün-Weiß-Roten

Bei strahlendem Sonnenschein überreichte Projektleiter Max Hochstetter stellvertretend den Mini-Kickern der SV Langendreer 04 einen großen Scheck zur Unterstützung der Jugendarbeit im Verein. Mit diesem Geld können wichtige Anschaffungen erfolgen. Die MENARD GmbH ist seit 2017 mit einem Büro in Bochum ansässig und bietet weltweit verschiedenste Verfahren zum Thema Baugrundverbesserung. Im Namen der gesamten Jugendabteilung sagen wir herzlichen Dank! !



  04 kantert klar unterlegene Gäste mit 8:0

04: Seiling - Leichsenring - Gliozzo - Ostrzolek  - Bielemeier - Golze - Fitkau (55.Reichel) - Scavone (71. Szweczyk) - Zippel ( 77. Kirchgässler) - Kim - Kemperdiek
Tore: Kemperdiek (3) - Szweczyk (2) - Zippel - Golze - Scavone

Selbst wenn man berücksichtigt, dass die Gäste aus Blankenstein sicherlich nicht in bester Form auftraten, so ist ein Sieg in dieser Höhe, und er hätte noch höher ausfallen können, sicherlich etwas Bemerkenswertes. Zielstrebig ging man auf schnelle Torerfolge aus und führte bereits nach einer Viertelstunde mit 3:0. Das war bereits die vorzeitige Entscheidung, denn der Gegner hatte nicht mehr viel hinzuzusetzen. Trainer Wille war im Malle-Urlaub sehr zufrieden:“Da bin ich echt stolz. Damit hat die Mannschaft einen tollen Saisonauftakt hingelegt. 2 Siege, 10 Tore, mit einem klaren Erfolg weiter im Pokal. Und das mit einer guten Rotation! Das stimmt mich positiv und versüßt meinen Urlaub.“ wie es weitergehen wird, weiß man nicht. Aber die Basis für eine gute Saison ist gelegt.

Ein Déjà-vu für die auf vielen Positionen veränderte "Zweite" am heutigen Sonntag. Trotz 2:0 Pausenführung ( Tore: Reker und "Leihgabe" Szewczyk ) konnte man in der zweiten Hälfte nicht an die ordentliche Leistung anknüpfen und mußte sich mit einem letztendlich leistungsgerechtem Unentschieden begnügen.

 

 

  1. Pokalrunde
Trainer Wille: „Ich bin sehr zufrieden. Die Mannschaft hat heute viel Spielwitz gezeigt. Spielerisch ist das schon gut, was wir in der Offensive zeigen. Es waren sehr viele schoene Kombinationen dabei !“


Die komplette Übersicht für alle Teams


  04 hält den Dreier am Hessenteich fest

04: Seiling - Leichsenring - Ortbandt - Lach (85. Nittka ) - Gliozzo - Ostrzolek  - Golze - Fitkau - Kieck ( 70. Scavone ) - Leiendecker - Zippel ( 80. Kim )

Trainer Wille war zufrieden:“Das war heute trotz einiger Ausfälle ein gelungener Auftakt. Der Sieg geht absolut in Ordnung. Wir waren von Beginn an gut im Spiel und haben vor allen Dingen richtig gut gegen den Ball gespielt. Es hat Spaß gemacht zu sehen, welche Mentalität und Körpersprache die Mannschaft heute gezeigt hat. Es war eine Menge Teamgeist vorhanden. Diesen Erfolg müssen wir für die nächsten Aufgaben mitnehmen.“

Die spielerische Überlegenheit in der Hälfte 1 bei weiteren guten Chancen wurde nur zu einer 1:0 Pausenführung genutzt. Nach der Pause ab der 60. Minute wurde etwas der Faden verloren. Frank Ortmann:“Gute Leistungen von Droste, der die Abwehr zusammen hielt, Beck, der nicht nur defensiv überzeugte, und Reker, der unermüdlich ankurbelte.“

 






  Unsere "Kleine Pappelwiese Kiddies Pitch" im Test

Freude pur

Das neue in Eigenfinanzierung erstellte Kleinspielfeld „Kiddies Pitch“ auf der Pappelwiese ist nun für die Mini-Kicker freigegeben. Ältere Jahrgänge F und E werden sukzessive in einigen Wochen folgen. Hier einige Impressionen von den ersten Aktivitäten unserer Allerjüngsten.







 

   Herzlich willkommen an alle Gäste !

Wir sind 04   -  Wir sind die Grün-Weiß-Roten

                    
 Kontakt       Impressum      Gästebuch

Unser Clubhaus lädt zum Besuch