Läufertag des VfL-Bochum

Bereits zum siebzehnten Mal veranstalten die Leichtathleten des VfL Bochum einen Läufertag am Tag der Deutschen Einheit. Da der 3.10. wie schon letztes Jahr mitten in den Herbstferien lag konnte unser Verein nur mit einem Rumpfteam zu diesem Wettkampf antreten.
Da allerdings auch die anderen Vereine durch die Herbstferien bedingt mit nicht allzu vielen Athleten an den Start gehen konnten, konnten wir immerhin 5 Siege verbuchen. Zu diesem späten Saisonzeitpunkt zeigte sich vor allem noch einmal Simon Gajewski (M 13) von seiner besten Seite. Er konnte einen Sieg (75m; 11,06 sek.), sowie zwei zweite Plätze verbuchen. Ebenfalls stark, wenn auch nur mit zwei dritten Plätzen zeigte sich auch Jonathan Koenning, der bei schwierigen Witterungsbedingungen über 100m in 12,87 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit lief. Danach lief es bei ihm im Weitsprung mit 4,71 m nicht ganz so rund. Die weiteren vier Siege konnten Dennis Ran (M15; 100m), sowie Trainerin Le-Chi Ly (W; Weitsprung) und Trainer Christoph Eschert (MJA; 100m, 1000m) erringen. Bei ihrem ersten Wettkampf nach langer Pause lieferte Antonia Hohmann (W 13) vor allem im Weitsprung eine gute Leistung ab. Mit Sprüngen konstant über 4 Meter belegte sie den vierten Platz. Wie schon beim Weitsprungcup im Sommer am selben Austragungsort hatten die Veranstalter auch dieses mal kein Glück mit dem Wetter und so öffnete der Himmel erneut pünktlich zu den 1000m Rennen seine Pforten und flutete den Leichtathletikplatz. Bei diesen schwierigen Bedingungen kämpfte sich Morten Thomann (M 14) auf eine Zeit von 3:28,57 min., was den zweiten Platz bedeutete. Ihren erstem Wettkampf hatten die 10-jährigen Tim Hentschel und Yassin Akar, Yassin überzeugt vor allem mit einem dritten Platz im Schlagballwurf und 36,5 Metern, während Tim über die 50m-Sprintdistanz als dritter die Ziellinie passierte und eine Zeit von 8,91 Sekunden lief.
Ergebnisse und Fotos der Veranstaltung finden Sie unter:
www.vflbochum-leichtathletik.de
(Bericht C.E.)

Neuer Trainingsplan und Hallenänderung
Der neue Trainingsplan steht bereit.
Diesmal müssen auch Änderungen des Trainingsortes beachtet werden.
Saison-Abschlussgrillen

Beim diesjährigen Saisonabschlussgrillen gab es wie schon im letzten Jahr mit den Vereinsmeisterschaften wieder ein kleines Sportfest. Dieses Jahr wurde zu diesem allerdings die Lebenshilfe eingeladen, zu der wir seit der Fußball-WM der Menschen mit geistiger Behinderung Kontakt haben. Es fand ein leichtathletischer Wettkampf statt, bei dem je 5 Athleten unseres Vereins und 5 geistig behinderte Menschen eine Mannschaft bildeten. Es gab drei Mannschaften die sich in den Disziplinen Weitsprung, Ballwurf und Pendelstaffel miteinander gemessen haben. Es entwickelte sich ein spannender Kampf um den Sieg und am Ende hatte Mannschaft 1 die Nase vorn. Zu dieser Mannschaft gehörten von unserer Seite unter anderem die B-Schüler Sven Kurpierz und Maximilian Möller, sowie der mehrfache Kreismeister der Altersklasse M 10 Noah Kouakou. Nachdem der Wettkampf zu Ende war gab es dann noch ein kleines Fußballturnier. Erneut nahmen drei Mannschaften Teil, eine bestand aus Trainern und Athleten der Leichtathleten, eine aus geistig Behinderten und eine aus den Betreuern der Lebenshilfe. Gewonnen haben am Ende die Leichtathleten durch zwei Seige von 4:0 und 3:2. Zum Abschluss des Abends übergab unsere erste Vorsitzende Silvia Bärens allen Teilnehmern kleine Geschenke. Danach wurde der Abend mit einer Grillwurst und einem Getränk beim gemütlichen Beisammensein beendet. Die Veranstaltung konnte nur dank der Unterstützung der Volksbank Bochum Witten eG durchgeführt werden, der hiermit noch einmal ein besonderer Dank gilt.
(Bericht: C.E.; Bild: D. Junge)

Collage

Zehnkämpfer in Troisdorf
Eine Zusammenfassung ist nur möglich, wenn Permalinks aktiviert sind.

In Troisdorf sind, wie schon angekündigt, vier Trainer bei einem Jedermann- Zehnkampf gestartet. Jonas Thiemann schnitt hier bei am besten ab. Mit einem Gesamtergebnis von 5144 Punkten beendete er die zweitägige Veranstaltung auf dem dritten Platz der Profiriege. Der schon Zehnkampf erfahrenen Marcel Bückers beendete den Wettkampf mit 4070 Punkten, die A-Jugendlichen Benjamin Neukirchen und Dennis Gniech kamen auf 3532 bzw. 3341 Punkte. Jonas erreichte innerhalb des Zehnkampfs unter anderem 1,75m im Hochsprung, 17,24 sek. über 110 m Hürden, 4:44,60 min. in der letzten Disziplin, dem 1500m Lauf, und bei seiner Stabhochsprungpremiere 2,50m. Das gleiche Stabhochsprungresultat stand am Ende auch für Marcel Bückers zu Buche, dieser stieß außerdem die Kugel auf 10,54 Meter und sprang 5,94 Meter weit. Benjamin Neukirchen lief neue persönliche Bestleistung über die 100m mit 11,88 Sekunden, scheiterte dafür aber im Stabhochsprung drei mal an der Anfangshöhe von 1,90m. Dennis Gniech schleuderte den 1,75kg Diskus auf 26,04m und sprang mit dem Stab bei seiner Premiere 1,90m hoch.
(Bericht: C.E.)

Westfälische Schülermeisterschaften
Eine Zusammenfassung ist nur möglich, wenn Permalinks aktiviert sind.

Am 31. August fanden in Paderborn die Westfälischen- Schülermeisterschaften statt. Jonathan Koenning, der in der Halle den Titel über 60m Hürden gewann trat über die 80m Hürde-Distanz als einer der Favoriten an und scheiterte am Ende nur denkbar knapp, doch gehen wir chronologisch vor. Der erste Wettkampf des Tages fand um 10.30 Uhr statt. Es waren die 300m Hürden der 15jährigen Mädchen an denen mit Vivien Putzmann eine Vertreterin des Vereins teilgenommen hat, und das nicht ohne Erfolg. Im zweiten von drei Zeitendläufen kam sie nach einem beherzten Rennen als erste nach 50,59 Sekunden ins Ziel und belegte insgesamt den achten Platz von 18 Teilnehmerinnen. Ein großer Erfolg für sie bei ihren ersten Meisterschaften auf Verbandsebene. Um 12.40 Uhr stand dann der erste von insgesamt vier Auftritten von Jonathan Koenning an diesem Tag an. Es war der Vorlauf über die kurze Hürdenstrecke. In 11,92 Sekunden rannte er die schnellste aller Vorlaufzeiten und bekräftigte somit seinen Anspruch auf einen Platz auf dem Treppchen. Im Finale, das knapp eine Stunde nach dem Vorlauf ausgetragen wurde, lief er eine Zeit von 12,08 Sekunden, was eine klasse Zeit ist wenn man bedenkt, dass fast 4 Meter pro Sekunde gegenwind herrschten. Bis zur vierten von sieben Hürden lag Jonathan deutlich in Führung, dann streifte er eine Hürde und verlor somit an Schwung, was ihn hinterher den Sieg kosten sollte. Sieger Timo Gerbershagen (CVJM Siegen) war 0,06 Sekunden eher im Ziel. Dritter wurde Aaron Pauli (TV Wattenscheid 01) in 12,18 Sekunden. Jonathans dritter und vierter Lauf waren der Vor- und Zwischenlauf über 100m, die er in Zeiten von 13,10 bzw. 13,08 Sekunden beendete. Nach einigem Rätselraten war dann klar, dass diese 13,08 Sekunden leider nicht für den Finaleinzug reichten.
(Bericht und Fotos: C.E.)
jona vivi

Kreis- Einzelmeisterschaften

Bei den diesjährigen Kreis- Einzelmeisterschaften der acht bis 13jährigen im Lohrheidestadion in Wattenscheid am 23.8. gab es für uns drei Kreismeistertitel zu feiern.
Bedingt durch den Termin nur zwei Wochen nach den Sommerferien war der Verein nur mit einer eher geringen Anzahl an Athleten am Start.

IMG_0111
Alle drei Titel gewann der in seiner Altersklasse überragende Noah Kouakou (M 10/ Foto). Er siegte über 50m (7,88 sek.), im Weitsprung (3,98m) und im Hochsprung mit übersprungenen 1,16m. Außerdem errang er im Schlagballwurf noch einen zweiten Platz (31,5m). Weiterhin überzeugen konnte Meike Holtkamp (W 9) mit einem 2. Platz im Ballwurf (27,5m), sowie einem dritten über 50m. Hier beendete sie das Finale nach 8,43 sek. nachdem sie im Vorlauf noch mit 8,29sek. eine persönliche Bestzeit gelaufen ist. Ebenfalls mit persönlichen Bestleistungen machte Aaron Gajewski, der im Hochsprung mit 1,35m dritter und im Weitsprung mit 4,13m siebter wurde, auf sich aufmerksam. Er belegte außerdem Platz drei über 1000m. Der ein Jahr jüngere Nils Loose erreichte in seiner Altersklasse über die selbe Distanz Platz 2 direkt vor Maximilian Möller, der mit 41,5 im Ballwurf zweiter wurde. Überhaupt zeigten sich die Athleten dieser Altersklasse im Ballwurf sehr geschlossen und belegten vier der acht Endkampf-Platzierungen. Platz 5 in diesem Wettbewerb belegte Sven Kurpierz, der dafür im Weitsprung mit 4,91m überzeugen konnte und zweiter wurde. Im Endlauf über 75m enttäuschte er allerdings ein wenig, nachdem er im Vorlauf im 10,90 sek. persönliche Bestzeit gelaufen ist, belegte er im 11,30 Sekunden Platz sieben.
Das letzte Augustwochenende wird für einige Athleten und Trainer ein ganz besonderes. Vivien Putzmann und Jonathan Koenning starten bei den westfälischen Schülermeisterschaften in Paderborn. Vivien wird über 300m Hürden antreten, Jonathan hat sich für die 100m und die 80m Hürden qualifiziert. Auf letzt genannter Strecke wird er als Hallen-Westfalenmeister über 60m Hürden sicherlich aktiv in die Medaillenvergabe mit eingreifen können. Vier Trainer werden am frühen Samstag Morgen nach Troisdorf in der Nähe von Köln aufbrechen und dort einen Zehnkampf bestreiten. Die Ergebnisse der Veranstaltungen werden hier, sobald die Ergebnislisten vorliegen bekannt gegeben. Wir wünschen allen Athleten natürlich viel Glück bei ihren Wettkämpfen.
(Text: C.E.; Foto: Caroline Ströttchen)
Weitsprung Cup 2008
Am 14.06.2008 fand am Ruhrstadion in Bochum der Weitsprung Cup statt. Die SV Langendreer 04 Leichtathletik e.V. war mit 22 Athleten am Start. Kurz vor den Sommerferien ereilte einige Athleten das Verletzungspech. So konnten 5 Athleten nicht an diesem Wettkampf teilnehmen.
Es wurden 5 erste, und 6 zweite Plätze errungen. Zwei erste Plätze wurden vom gewohnt starkem Sven Kurpierz (M12) im Weitsprung und über 75m erzielt und zwei erste Plätze von der Nachwuchsathletin Charlotte Droste im Weitsprung und im Ballwurf. Den Sieg über 3000m der Männer sicherte sich Julio Costa.
Der Nachwuchs konnte mit guten Platzierungen glänzen. So gelang Gero Faust ein zweiter und zwei dritte Plätze. Magnus Neuhaus und Alexander Kokoreff belegten mittlerer Plätze in Ihren Disziplinen. Die Mädels standen dem im nichts nach, so konnte sich Maike Holtkamp zwei zweite Plätze sichern.
Die noch Wettkampf - unerfahrene Hannah Surmann (W12) belegte den 13.Platz über 75m.
„Potential nach oben ist vorhanden“, kommentierte Trainer Dennis Feldbauer die Leistung von Hannah.
Die Schüler A, Jonathan Koenning und Sebastian Braun mussten den Wettkampf nach den 100m verletzungsbedingt aufgeben.
Die Trainerin Le-Chi Ly kehrte, nach längerer Wettkampf Pause, zurück auf die Bahn. Mit einem 4.Platz über 100m und einem 2.Platz im Weitsprung war Sie sehr zufrieden.
Pünktlich zu den Wettbewerben der Mittelstrecken spielte das Wetter verrückt. So musste Michelle Krämer die 800m bei Sturm und Regen laufen und belegte einen guten 4. Platz.
Auf Grund der nichtvorhandenen Unterstellmöglichkeiten in dem Leichtathletik-Stadion haben viele Athleten den Wettkampf abgebrochen. Die Gesundheit steht selbstverständlich vor dem Erfolg. Und kurz vor den Sommerferien wollen wir keine Verletzungen riskieren.
So kämpfte Nils Loose als einziger Athlet gegen das Wetter und die 1000m. Und dies mit Erfolg! Er konnte eine neue Persönliche Bestleistung mit einer Zeit von 3:28,59 min verbuchen und belegte damit den 3.Platz.
Die Ergebnisliste können unter
http://www.vflbochum-leichtathletik.de/ eingesehen werden.
(Dennis Feldbauer)
Kreis-Mehrkampfmeisterschaften

Am 7.6. fanden im Wullenstadion in Witten die diesjährigen Kreis-Mehrkampfmeisterschaften statt. Die Athleten der SV Langendreer 04 präsentierten sich bei dieser Veranstaltung besser als erwartet. Sie gewannen drei Kreismeistertitel und errangen noch einige weitere gute Platzierungen. Die Titel gewannen Morten Thomann (M 14) in Blockmehrkampf Lauf mit 1749 Punkten, Noah Kouakou (M 10) im Dreikampf mit 1028 Punkten und Charlotte Droste (W 8) ebenfalls im Dreikampf mit 1006 Punkten. Noah zeigte sich in den einzelnen Disziplinen sehr konstant und erzielte in jeder eine persönliche Bestleistung (50 m: 7,77 sek.; Weitsprung: 4,13 m; Schlagball: 30,0 m). Charlotte war in ihrer Altersklasse die überragende Athletin, gewann alle Einzeldisziplinen und an Ende mit über 150 Punkten Vorsprung den Dreikampf. Sie erzielte persönliche Bestleitungen über 50 m mit 8,66 Sekunden und im Weitsprung mit 3,32 Metern. Weitere bemerkenswerte Platzierungen erzielten Sven Kurpierz (M 12) im Vierkampf mir 1609 Punkten und einem zweiten Platz, der von einer Verletzung gehandicapte Sebastian Braun (M 14) im Blockmehrkampf Sprint/Sprung mit 2189 Punkten und Platz drei und Vivien Putzmann (W 15, Block Lauf) und Daniel Kwiatkowski (M 13, Vierkampf) mit jeweils einem vierten Platz. Pech hatte Meike Holtkamp (W 9) die im Weitsprung mit 3,08 m patzte um mit 12 Punkten rückstand auf Platz 2 den fünften Platz erreichte.
Beim 5000 m Lauf, der die Veranstaltung abschloss siegten Julio Costa (M 30) und Stefan Foik (M 55) in ihrer jeweiligen Altersklasse und sorgten damit ebenfalls für ein sehr gutes Ergebnis.
(Text und Fotos: C.E.)

CharlotteJulioMorten

Wochenende des Teamsports
Am Wochenende des 31.5. und 1.6. beteiligten sich verschiedene Mannschaften der SV Langendreer 04 Leichtathletik e.V. an zwei verschiedenen Teamwettbewerben.Bobby
Am Samstag nahm zunächst eine Mannschaft aus Trainern, die von zwei, der Leichtathletik verbundenen, Fußballern unterstützt wurde am alljährlichen Bobbykicker-Turnier teil, das von den Fußballern ausgerichtet wurde. Nach dem dritten Platz im letzten Jahr wollte man sich in diesem Jahr natürlich verbessern, wozu der Gruppensieg nötig war um ins Finale einzuziehen und damit den zweiten Platz schon einmal sicher zu haben. Nach einem 4:1 Auftaktsieg gegen die „Schnürsenkelbinder“ und zwei knappen 1:0 Siegen unter anderem gegen die Mannschaft der Schwimmer war die Mission Finaleinzug erfüllt. Im Finale musste man gegen die „Jungstars“, ein Team zusammengestellt vom ehemaligen Leichtathleten Max Hochstätter, antreten. Nach einem fast aussichtslos erscheinenden 2:0 Rückstand kämpfte sich die Mannschaft nach durch 2 Tore in ein 9-Meter-Schießen, welches dann knapp mit 3:4 verloren ging. Somit bleibt als Fazit eine Verbesserung gegenüber dem letzten Jahr und – was fast noch besser ist – eine Steigerungsmöglichkeit fürs nächste Jahr. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle natürlich noch einmal an die beiden Fußballer, Torwart Leon Klueß und Verteidiger Dominik Droste ohne die die Mannschaft bestimmt nicht so erfolgreich gespielt hätte.
Am Sonntag ging es in die Heimatstadt des C-Schüler-Trainers Marcel Bückers, nach Coesfeld zu einem Vorkampf der Deutschen-Schüler-Mannschafts-Meisterschaften. Bei herrlichem Wetter und einem durch die LG Coesfeld hervorragend organisierten Wettkampf erzielte die Mannschaft der Schüler B (Gruppe 1) 5872 Punkte, was eine Steigerung zum Vorjahr um ca. 300 Punkte bedeutet. Die Grundlage dieser Steigerung war natürlich eine Steigerung der Einzelleistungen der Athleten. Herausragend hierbei waren vor allem die Vereinsrekorde im Weitsprung der Schüler M 12 von Sven Kurpierz, der glatte 5 Meter sprang und der Schüler B Staffel über 4x75 Meter. Diese Erreichte in der Besetzung Maximilian Möller – Daniel Kwiatkowski – Simon Gajewski – Frederik Ströttchen nach 41,58 sek. das Ziel. Die beste Leistung von der Punktzahl her errang Frederik Ströttchen, der seine Bestzeit über 1000m um 10 Sekunden verbesserte, nach 3:09,45 min. ins Ziel kam und damit 520 Punkte zum letztendlich insgesamt 2. Platz der Mannschaft beitrug. Da sich alle 7 gestarteten Athleten nahezu in Topform befanden hier noch weitere Top-Ergebnisse:
Nathan Danielczok (M 13): Weit: 4,52m; Hoch: 1,40m
Simon Gajewski (M 13): 60 m Hürden: 10,57 sek.
Sven Kurpierz (M 12): Ballwurf 42,0 m
Frederik Ströttchen (M 13): 75m: 11,03 sek.
Maximilian Möller (M 12): Ballwurf : 37,5m
Aaron Gajewski (M 13): Hochsprung: 1,28 m
Daniel Kwiatkowski (M 13): Weit: 4,54m
DSMM
(Text: C.E.; Fotos: Caroline Ströttchen, C.E.)
Fotos vom Volkslauf
Eine Zusammenfassung ist nur möglich, wenn Permalinks aktiviert sind.
Hier zwei Links zu Fotos unseres Volkslaufs vom 20.04.2008:

http://svl04.de/sv/engine.php?c_path=04010&datensaetze_start=0&pic_id=127.0

http://www.vflbochum-leichtathletik.de/bildergallerie/08_Volksp/page_01.htm
Erfolge beim Karstadt Marathon
Eine Zusammenfassung ist nur möglich, wenn Permalinks aktiviert sind.
17 Läuferinnen und Läufer der SV Langendreer 04 Leichtathletik ließen es sich nicht nehmen, an dem Lauf-Großereignis des Jahres, dem Karstadt Marathon teilzunehmen. Dabei war man sich frühzeitig einig, dass alle den Halbmarathon bis Herne laufen würden um dort die Siege gemeinsam zu feiern. Grund zum Jubeln hatten insbesondere Raimund Wosnitza (Bild links), der in hervorragenden 1:18:07 den ersten Platz in der Altersklasse M 50 belegte, Julio Costa, der nur eine Sekunde danach als vierter der Altersklasse M 30 in Ziel lief und Jonathan Ströttchen (Bild rechts) der als zweiter seiner Altersklasse in 1:24:02 einen neuen Kreisrekord für die männliche Jugend B aufstellte. Abends bei der Nudelparty im Vereinsheim wurde aber klar, dass nicht nur die Schnellsten der SV Langendreer 04 Leichtathletik hoch zufrieden waren. Zahlreiche persönliche Bestleistungen wie die von Sahra Schalwat (1:44:54),
Jonathan Ströttchen
Magdalena Haaf (1:49:43), Michael Kahrweg (1:42:21) oder auch das Ankommen der Teamjüngsten Leonie Drosdowski, die ihren ersten Halbmarathon lief, machten deutlich, dass sich das Training bei Wind und Wetter gelohnt hat. (Caroline Ströttchen)


Raimund Wosnitza

23. Lauf im Volkspark Langendreer
Eine Zusammenfassung ist nur möglich, wenn Permalinks aktiviert sind.

Insgesamt 481 Teilnehmer folgten der Einladung der SV-Langendreer 04 zum 23. Lauf im Volkspark Langendreer. Sie erlebten bei strahlendem Sonnenschein ein tolles Event. Hier vereinten sich Jung und Alt, Spitzen- und Breitensportler von Nah und Fern zu einer Laufveranstaltung. Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, Jugendliche, Erwachsene und Senioren, die teilweise schon über 70 Jahre sind, drehten unter frenetischen Beifall der zahlreichen Zuschauer begeistert ihre Runden im Volkspark.
Die weiteste Anreise hatte wohl Anton Costeris, der für den niederländischen Verein ISALA 96 startete und den 10 Kilometer Hauptlauf in hervorragenden 33:38 Minuten für sich entscheiden konnte. Für den Lokalkolorit sorgten die Vereine des Kreises Bochum, wie der VfL Bochum, die LGO Bochum, der TV-Wattenscheid 01, der TUS Stockum und natürlich die Schwimm-, Fußball- und Leichtathletikabteilung SV-Langendreer 04, die zahlreiche Sportlerinnen und Sportler an den Start schickten. Aber auch die vielen anderen Gruppen, wie die Läuferinnen und Läufer der Hugo-Schultze-Schule, des Fördervereins KIGA St. Marien und der Volksbank Buochum Witten e.G. zeigten, dass der Lauf im Volkspark Langendreer Volksfestcharakter hat.

IMG_9832

Die tolle Stimmung und die vielen glücklichen Gesichter waren dann auch der Lohn für die vielen Helfer, die seit den frühen Morgenstunden für den Auf- und Abbau, die Startnummernausgabe, die Zeitnahme, für das leibliche Wohl und vieles anderes sorgten. Besonders hektisch ging es im Wettkampfbüro zu, das aber unter der Leitung von Detlef Koch jeden Ansturm souverän bewältigte. Zu Dank verpflichtet ist die SV-Langendreer 04 aber besonders ihrem Sponsor, der Volksbank Bochum-Witten eG, ohne deren Unterstützung eine solche Veranstaltung nicht denkbar wäre. (Caroline Ströttchen)
Ergebnisse

Vereinsbestenliste
Eine Zusammenfassung ist nur möglich, wenn Permalinks aktiviert sind.

Christoph Eschert hat die Vereinsbestenlisten aktualisiert.
Die Listen sind
hier zu finden.

Wochenende 5. und 6. April
Mit gleich drei Wettkämpfen begann am 5. und 6. April die Außensaison. Athleten des Vereins nahmen an den Kreis- Waldlaufmeisterschaften, den Westdeutschen Meisterschaften im Halbmarathon und dem Werfertag der Sport-Union Annen teil.
Bei den Kreis- Waldlaufmeisterschaften am 6. April gingen 5 Titel an die Athleten der SV Langendreer 04. Es gewannen Nicolas Franke (MJB), Matthias Lohse (M 40), Silvia Bärens (W 50), Bruno Jansen (M 60) und Julio Costa (M 30). Diese Titel können allerdings nicht wirklich das eher enttäuschende Abschneiden der Schüler und Jugendlichen überdecken. Bei den Schülern gab es gerade einmal zwei dritte Plätze durch Morten Thomann (M 14) und Nils Loose (M 12). Die einzige echte Titelhoffnung Frederik Ströttchen musste seinen Start auf Grund von Knieproblemen absagen.
Vier Trainer (Foto von den Kreis- Waldlaufmeisterschaften) besuchten bereits am Samstag den in diesem Jahr erstmalig ausgetragenen Werfertag der Sport-Union Annen. Bei schlechtesten Wetterbedingungen erreichten Christoph Eschert im Diskuswurf, sowie Jonas Thiemann im Speerwurf Podestplätze. Marcel Bückers kam im Kugelstoßen auf den vierten Platz, im Speerwerfen auf den fünften. Dennis Feldbauer erreichte einen sechsten und einen siebten Platz.
Bei ebenfalls schlechten äußeren Verhältnissen nahmen vier Athleten der Langstreckler an den Westdeutschen Meisterschaften im Halbmarathon in Reil an der Mosel teil. Sie erreichten allerdings keine vorderen Plätze. Bester Teilnehmer war Ulrich Bärens (M45). Er erreichte einen neunten Platz.
In einer Woche, am Sonntag dem 20.4., findet zum 23. mal der Volkslauf im Volkspark Langendreer statt, der von uns mit Hilfe der Volksbank Bochum Witten eG veranstaltet wird. Wir hoffen auf viele Teilnehmer.
TrainerteamNico

Ergebnislisten:
Kreis- Waldlaufmeisterschaften
Werfertag
Halbmarathon
Photogalerie Kreis- Waldlaufmeisterschaften (VfL Bochum)
(Foto und Text C.E.)