Volkslauf und NIKE Running Cup
Dieses Jahr ist unser Volkslauf zum ersten Mal Teil des "NIKE Running Cup der Laufschule Ruhr".
Anmeldung ist weiterhin über das
Onlineformular möglich.
Für Informationen:
Auschreibung des Volkslaufes
Ergebnisse vom Wochenende

Wie schon angekündigt fanden am vergangenen Wochenende zwei Meisterschaften unter Beteiligung von Athleten aus unserem Verein statt.
Bei den Deutschen-Senioren-Hallenmeisterschaften erreichte Raimund-Roman Wosnitza über 3.000m in der Altersklasse M50 einen siebten Platz. Er beendete den Lauf nach 10:14,14 Minuten und kam damit nicht an seine Meldezeit heran, welche allerdings auch keinen Platz in den Medaillenrängen zur Folge gehabt hätte.
In Paderborn fanden am vergangenen Sonntag, dem 1.3., die Westfälischen Hallenmeisterschaften für die A-Schüler statt. Aus unserer Sicht war Jonathan Koenning (M 15) alles überragend. Nachdem er sich im Vorlauf über die 60m Hürden mit der dritt-schnellsten Zeit für das A-Finale qualifizieren konnte, bestätigte er in diesem die Platzierung aus dem Vorlauf und kam in 9,04 Sekunden ins Ziel. Für Jonathan lief das Finale nahezu perfekt. Nach einem sehr guten Start führte er bis zur 2. Hürde, musste dann allerdings den an diesem Tag nicht zu schlagenden Wattenscheider Aaron Pauli ziehen lassen. Bis zur letzten der 5 Hürden lag Jonathan dann noch gleichauf mit dem zweitplatzierten Siegener Timo Gerbershagen, der ihn bereits bei den Westfälschen Meisterschaften im Freien letztes Jahr besiegt hat. Als Jonathan dann allerdings diese Hürde mit dem Knie streifte war nicht mehr als dieser hervorragende dritte Platz möglich. Über 60m schied Jonathan im Zwischenlauf mit einer Zeit von 7,82 Sekunden aus (Vorlauf: 7,79 sek.). Um so bemerkenswerter sind die Leistungen, wenn man Jonathans Vorgeschichte vor diesen Meisterschaften kennt. Er hatte drei Wochen vorher auf Grund von Rückenproblemen nicht trainieren können und lief so quasi ohne Training.
Aus die anderen Teilnehmer schlugen sich sehr gut, auch wenn sie allesamt in ihren Vorläufen ausschieden. So lief Sebastian Braun, in der gleichen Altersklasse wie Jonathan startend, im 60m Vorlauf dicht an seine Persönliche Bestleistung heran. Die Jüngeren Daniel Kwiatkowski und Frederik Ströttchen liefen in ihren Vorläufen mit 8,44 bzw. 8,54 Sekunden deutlich neue persönliche Bestzeiten. Auch der gleichaltrige Simon Gajewski schlug sich über die 60m Hürden achtbar. Nach einem Problem im Anlauf zur ersten Hürde konnte er seinen gewohnten Rhythmus nicht durchlaufen, sodass er nur auf eine Zeit von 10,93 Sekunden kam. Mit einer Bestätigung seiner Bestzeit hätte er allerdings Finalchancen gehabt, was für den Sommer und die 80m Hürden Distanz hoffen lässt.
Weiterhin ist noch zusammenfassend zu erwähnen, dass unser Verein mit den 5 gemeldeten Athleten bei diesen, im übrigen sehr gut organisierten, Meisterschaften einen neuen „persönlichen“ Melderekord aufstellte, der nach Möglichkeit natürlich in den nächsten Jahren noch ausgebaut werden soll.
(C.E.)

gruppe paderborn

Vorschau auf das kommende Wochenende

Am kommenden Wochenende warten zwei Highlights auf unsere Athleten. Es finden die Deutschen-Senioren-Hallenmeisterschaften, sowie die Westfälschen Hallenmeisterschaften der Schüler und Schülerinnen A statt.
Am Sonntag startet Raimund-Roman Wosnitza in Düsseldorf bei den Deutschen-Senioren-Hallenmeisterschaften über 3.000m in der Altersklasse M 50. Er ist mit einer Zeit von 10:01,69 min. auf Platz 5 der Meldeliste, der Dritte in dieser ist mit einer Zeit von 9:46,03 gemeldet. Es besteht also hier eine kleine Chance auf eine Medaille.
Ebenfalls am Sonntag geht es für fünf A-Schüler schon früh morgens los nach Paderborn zu den Westfälischen Hallenmeisterschaften. Es starten Frederik Ströttchen und Daniel Kwiatkowski (beide M 14) über 60m, Simon Gajewski, der der selben Altersklasse angehört über 60m Hürden, Sebastian Braun (M 15) über 60m und Jonathan Koenning (M 15) über 60m und 60m Hürden. Die besten Aussichten auf eine vordere Platzierung hat hierbei sicherlich Jonathan in seiner Lieblingsdisziplin. Er ist über die Hürdendistanz mit der zweitschnellsten Zeit gemeldet. Schneller als er ist nur der letztjährige Zweite Aaron Pauli von TV Wattenscheid 01 gemeldet. Es besteht also für Jonathan eine Chance auf die Titelverteidigung.
Über Ergebnisse dieser beiden Veranstaltungen werden sie natürlich möglichst zeitnah hier informiert.
(C.E.)

Volkslaufanmeldung

Ab sofort ist die Online-Anmeldung über den Link am linken Rand der Seite möglich.

Volkslauf 2009

Auch 2009 findet wieder der inzwischen schon traditionelle Volkslauf im Volkspark Bochum- Langendreer statt.
Veranstaltungsdatum ist der 19. April. Auf Grund der Platzprobleme am Start wird dieses Jahr der SchülerInnen C und D Lauf in zwei getrennte Läufe aufgeteilt. Alle weiteren Informationen erhalten sie in der
AUSSCHREIBUNG. Die Internet Anmeldung wird in Kürze möglich sein.
(C.E.)

Laufeinsteigerkurs
Eine Zusammenfassung ist nur möglich, wenn Permalinks aktiviert sind.
Fit in den Frühling!
Die Leichtathleten der SV Langendreer 04 bieten einen Laufeinsteiger-Kurs für alle Laufinteressierten an.
Unter fachkundiger Anleitung findet vom 13.1.2009 bis zum 31.3.2009 immer dienstags und donnerstags ein Kurs für Laufeinsteiger statt. Das Training dauert vom 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr. Treffpunkt ist an der Rundsporthalle vor dem Rewirpower-Stadion (ehemals Ruhrstadion). Ziel des Kurses ist es, 30 Minuten ohne Unterbrechung zu laufen.
Die Kursgebühr beträgt 30,-€. Nähere Auskünfte und Anmeldung bitte über Bruno Jansen, Telefon: 0163-3346213 oder per
e-Mail
(C.E.)
Sportler des Jahres 2008

Anlässlich der Weihnachtsfeiern vor den Weihnachtsferien des letzten Jahres wurde traditionell die Sportler des Jahres geehrt.
In der großen Gruppe wurden Jonathan Koenning, Sebastian Braun und Vivien Putzmann mit jeweils einem Pokal geehrt. Jonathan hatte sich diesen doch die hervorragenden Leistungen bei den Westfälischen Meisterschaften verdient. Er wurde bei den Westfälischen Meisterschaften in der Halle über 60m Hürden erster und zweiter bei im Freien über 80m Hürden. Sebastian Braun nahm an den Westfälischen Hallen-Meisterschaften teil und wurde außerdem noch für außergewöhnlichen Trainingsfleiß ausgezeichnet. Vivien Putzmann erhielt den Pokal als leistungsstärkstes Mädchen des Vereins, da sie bei den Westfälischen Meisterschaften einen achten Platz über 300m Hürden belegte. Mit Medaillen wurde die Mannschaft der B-Schüler ausgezeichnet, die diese den Einzug in das Westfalenfinale der Deutschen-Schüler-Mannschaftsmeisterschaften in Arnsberg realisieren konnte.
In der Gruppe der 10-11 jährigen gingen die Pokale an Charlotte Droste für ihren Sieg bei den Kreis-Mehrkampfmeisterschaften und an Noah Kouakou, der im vergangenen Jahr auf Kreisebene der überragende Junge in seiner Altersklasse war. Eine Medaille ging an Meike Holtkamp, die das Pech hat auf Kreisebene eine überragende Konkurrentin zu haben und do keinen Kreismeistertitel gewinnen konnte.
Auch unsere Langstreckler verteilten drei Pokale. Der für den Läufer des Jahres ging an Julio Costa. Als Läufer des Jahrzehnts wurde Friedhelm Aufermann ausgezeichnet und Silvia Bärens erhielt einen Pokal für ihre Verdienste um den Langstreckenlauf, sie ist bereits seit 20 Jahren Mitglied der Laufgruppe.
(C.E.)

Jahresrückblick 2008
Das Jahr 2008 war ein sehr erfolgreiches für die Leichtathleten des SV Langendreer 04.
Sportlich als auch Zwischenmenschlich präsentierte sich der Verein von seiner besten Seite.
Im Herbst fand die Veranstaltung mit der Lebenshilfe Bochum statt. Ein gelungenes Sportfest, bei dem Jedermann auf seine Kosten kam.
Der von uns organisierte Volkslauf war auch dieses Jahr ein voller Erfolg. Mit 481 Teilnehmern aus verschiedensten Regionen erlebten die Helfer und Athleten ein schönes Event.
Sportlich lief es für die Leichtathleten hervorragend. Eine deutliche Steigerung zu dem Jahr zuvor ist erkennbar.
Vorab sind die Teilnahmen an den Westfälischen A-Schüler Meisterschaften zu nennen. Bei denen unsere Athleten mit Erfolg starteten.
Mit Jonathan Koenning, Sebastian Braun, Vivien Putzmann und Morten Thomann nahmen insgesamt 4 Athleten der SV Langendreer 04 an den Westfälischen Meisterschaften teil.
Sie präsentierten sich in guter Form und haben sich gegen starke Konkurrenz beweisen können.
So gelang Jonathan Koenning die Überraschung, als er sich im März den Westfalen-Titel über 60m Hürden sicherte.
Die Mannschaft der Schüler B stand dem im nichts nach. Sie konzentrierten sich auf die Deutschen Schüler Mannschafts-Meisterschaften (DSMM) und erreichten mit vielen Persönlichen Bestleistungen die Westfälische Endrunde.
Aber auch auf Kreisebene zeigte sich die SV Langendreer 04 von einer starken Seite.
So konnten dieses Jahr 10 Kreismeistertitel gewonnen werden.
Die jüngeren Jahrgänge um Meike Holtkamp, Noah Kouakou und Charlotte Droste zeigten sich ebenfalls von Ihrer besten Seite. Mit deutlichen Steigerungen Ihrer Bestmarken, konnten Sie viele Wettbewerbe für sich entscheiden.
Es war ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2008.
Ein Dank gilt dem Vorstand, den Trainern und den Athleten des Vereins.
Durch die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten sind wir einen guten Schritt voran gekommen.

Auf ein noch erfolgreicheres Jahr 2009.
jahresrückblick
(Text: Dennis Feldbauer ; Foto: Dennis Feldbauer, C.E.)
Westdeutsche Senioren-Hallen-Meisterschaft

Bei den Westdeutschen Senioren-Hallen-Meisterschaften am 11.1. in Düsseldorf gingen zwei Athleten unseres Vereins an den Start und erzielten sehr gute Ergebnisse.
Raimund-Roman Wosnitza gewann den Titel über 1.500m in der Altersklasse M 50. Er lief nach 4:28,26 Minuten über die Ziellinie.
In der Altersklasse M 60 startete Rolf Stefanski über 800m und über 1.500m. Über die 800m kam er in 2:49,57 Minuten als fünfter ins Ziel. Für die längere Distanz benötigte er 5:49,60 Minuten, was ihm den dritten Platz einbrachte.
(Bericht: C.E.)

Kreis-Hallensportfest

Beim Hallensportfest des Kreises Bochum, welches am 7.12. in der Wattenscheider Leichtathletikhalle ausgetragen wurde, konnten fast alle Athleten noch einmal mit persönlichen Bestleistung und guten Platzierungen überzeugen.
Sven Kurpierz (M 12) gewann gegen starke Konkurrenz den Weitsprung seiner Altersklasse und näherte sich mit der Siegerweite von 4,94 m bis auf 6cm an seine persönliche Bestleistung. Außerdem belegte er im Hochsprung mit persönlicher Bestleistung von 1,39 m eine guten dritten Platz. Gleich drei neue persönliche Bestleistungen erzielte Sebastian Braun (M 14). Im Hochsprung verbesserte er diese um einen cm auf 1,53 m, was ihm ebenso wie im Kugelstoßen (10,40 m) einen dritten Platz einbrachte. Über 60m lief er nach 8,43 Sekunden ins Ziel. Jonathan Koenning (ebenfalls M 14) brachte es bei zwei Starts auf zwei persönliche Bestleistungen. So konnte er über 60m Hürden seine Zeit, die er bei seinem Sieg bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften lief, erneut verbessern und rannte nach 9,15 sek. durchs Ziel, was ihm bei starker Konkurrenz einen dritten Platz einbrachte. Über 60m erreichte er als viert-schnellster mit einer Zeit von 7,85 Sekunden das Finale, auf welches er kurzfristig auf Grund von Schulterproblemen verzichten musste. Simon Gajewski, der ein Jahr jünger ist als Sebastian und Jonathan, startet ebenfalls in deren Altersklasse. Er sollte versuchen, die Norm für die Westfälischen Hallenmeisterschaften über 60m Hürden zu laufen, was ihm mit 10,48 Sekunden gelungen sein dürfte. Diese Zeit reichte direkt hinter Jonathan zu einem vierten Platz. Dennis Rahn (M 15) überzeugte über 60m mit einem zweiten Platz und einer Zeit von 8,13 Sekunden, Vivien Putzmann (W 15) erzielte im Hochsprung sowie über 60m Hürden jeweils einen zweiten Platz.
Vom den jüngeren Athleten zeigten sich wie eigentlich immer Meike Holtkamp (W 9) und Noah Kouakou (M 10) am stärksten. Meike lief über 50m in 8,05 Sekunden eine persönliche Bestzeit, die zu einem zweiten Platz reichte. Im Weitsprung sprang sie mit 3,45 m auf Platz 5. Noah lief über 50m in 7,60 Sekunden zu einem ersten Platz und ersprang mit 3,97 m im Weitsprung einen zweiten Platz. In der selben Altersklasse wie Noah belegten Tim Henschel und Yassin Akar Platzierungen im Mittelfeld. Die beiden konnten ihre persönlichen Bestleistungen aber allesamt steigern und so blicken wir weiterhin Positiv in die Zukunft.
Ergebnisse unter:
www.kreis-bochum.de
Fotos der Veranstaltung unter:
www.vflbochum-leichtathletik.de
(Text: C.E.)

Wieder neuer Trainingsplan

Bitte den neuesten Trainingsplan beachten.

Neuer Trainingsplan

Bitte die neuen Trainingszeiten beachten

Rewirpower Citylauf
Eine Zusammenfassung ist nur möglich, wenn Permalinks aktiviert sind.

Am 9.11. fand der vom TV Wattenscheid 01 ausgerichtete Citylauf zum wiederholten Male im Westpark rund um die Jahrhunderthalle statt.
Bester Läufer aus unserer Sicht war Nils Loose (M 12), der in seiner Altersklasse den dritten Platz belegte und die Strecken von 2100m in 8:59min. absolvierte. Mit diesem Platz erreichte er zusätzlich im Nike Running Cup, bei dem die besten Nachwuchsläufer Westfalens gesucht werden, den dritten Gesamtplatz. Schneller als Nils, aber nur elfter in seiner Altersklasse war Morten Thomann (M 14), der die Ziellinie nach 8:17min. überquerte und mit seinem Lauf sehr zufrieden war. In der Altersklasse M 10 belegten Tim Hentschel und Yassin Akar den 9. bzw. 12. Platz. Von den gestarteten Mädchen belegte Vivien Putzmann (W 15) in 9:29min. Platz 8 und Meike Holtkamp (W 9) erreichte in 10:35min. den sechsten Platz in ihrer Altersklasse. Im Hauptlauf über 10km war Hans-Hermann Brunholt einziger Starter für unseren Verein und erreichte ohne Training eine Zeit von unter einer Stunde sowie den fünften Platz in seiner Altersklasse.
Bereits Tags zuvor trat Gero Faust (M 8) beim 35. Herbstlauf im Oespeler-Dorney an und siegte souverän in seiner Altersklasse. Er absolvierte den 1.150m lange Strecke in 4:50min. und hatte 10 Sekunden Vorsprung auf seinen ersten Verfolger.

Citylauf HP

(Text und Bild: C.E.)

Läufertag des VfL-Bochum

Bereits zum siebzehnten Mal veranstalten die Leichtathleten des VfL Bochum einen Läufertag am Tag der Deutschen Einheit. Da der 3.10. wie schon letztes Jahr mitten in den Herbstferien lag konnte unser Verein nur mit einem Rumpfteam zu diesem Wettkampf antreten.
Da allerdings auch die anderen Vereine durch die Herbstferien bedingt mit nicht allzu vielen Athleten an den Start gehen konnten, konnten wir immerhin 5 Siege verbuchen. Zu diesem späten Saisonzeitpunkt zeigte sich vor allem noch einmal Simon Gajewski (M 13) von seiner besten Seite. Er konnte einen Sieg (75m; 11,06 sek.), sowie zwei zweite Plätze verbuchen. Ebenfalls stark, wenn auch nur mit zwei dritten Plätzen zeigte sich auch Jonathan Koenning, der bei schwierigen Witterungsbedingungen über 100m in 12,87 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit lief. Danach lief es bei ihm im Weitsprung mit 4,71 m nicht ganz so rund. Die weiteren vier Siege konnten Dennis Ran (M15; 100m), sowie Trainerin Le-Chi Ly (W; Weitsprung) und Trainer Christoph Eschert (MJA; 100m, 1000m) erringen. Bei ihrem ersten Wettkampf nach langer Pause lieferte Antonia Hohmann (W 13) vor allem im Weitsprung eine gute Leistung ab. Mit Sprüngen konstant über 4 Meter belegte sie den vierten Platz. Wie schon beim Weitsprungcup im Sommer am selben Austragungsort hatten die Veranstalter auch dieses mal kein Glück mit dem Wetter und so öffnete der Himmel erneut pünktlich zu den 1000m Rennen seine Pforten und flutete den Leichtathletikplatz. Bei diesen schwierigen Bedingungen kämpfte sich Morten Thomann (M 14) auf eine Zeit von 3:28,57 min., was den zweiten Platz bedeutete. Ihren erstem Wettkampf hatten die 10-jährigen Tim Hentschel und Yassin Akar, Yassin überzeugt vor allem mit einem dritten Platz im Schlagballwurf und 36,5 Metern, während Tim über die 50m-Sprintdistanz als dritter die Ziellinie passierte und eine Zeit von 8,91 Sekunden lief.
Ergebnisse und Fotos der Veranstaltung finden Sie unter:
www.vflbochum-leichtathletik.de
(Bericht C.E.)