Wintersaison 13/14
Westdeutsche Jugend-Hallenmeisterschaften 2014

Am 02.02.14 fanden die westdeutschen Jugend-Hallenmeisterschaften U20 in Leverkusen statt.
Nils Loose vertrat als einziger Athlet die SV Langendreer 04 über die 400m Distanz.
Im 2. Zeitendlauf musste er wieder von Bahn 4 ins Rennen starten. Die ersten 50m machte die Konkurrenz richtig Druck auf Nils und somit bog er nach 150m als zweiter in die Innenbahn. Er konnte das Tempo des Führenden gut mitgehen und wurde sogar auf der Gegenseite ein wenig gebremst. So sah es zu mindestens von außen aus. In der Halle über 400m jemanden in der zweiten Runde zu überholen ist sehr schwierig und so erreichte Nils als zweiter in seinem Lauf das Ziel in 50,77s und belegte insgesamt den 4. Platz.
Eine gute Zeit, mit der er auch die Zeit von vor eine Woche bestätigen konnte.
Allerdings wäre bestimmt auch noch mehr drin gewesen, wenn er als Führender in die letzte Runde gegangen wäre. Eine Zeit unter 50s ist mit großer Sicherheit möglich.
Vielleicht hat er es sich auch für die Deutschen Meisterschaften am 15.-16-02. aufgehoben.
(D.F.)

HP

Fotos by Thomas Finke / D.F. /

Kreis-Hallenmeisterschaften 2014

Mit insgesamt sieben Titeln konnten die Athleten der SV Langendreer 04 einen sehr erfolgreichen Tag bei den Kreis-Hallenmeisterschaften in Wattenscheid verbringen.

Alleine drei der sieben Titel gewann Noah Eichel (M 14). Er siegte im Hochsprung, Weitsprung und Kugelstoßen. Zusätzliche erreichte er im Hochsprung die Norm für die Westfalenmeisterschaften Anfang März.
Weitere Normen erzielten Rene Sarkissan (M 15) über 60m und Simon Faber (M 14) über 60m Hürden.
Damit zeichnet sich bereits früh eine – für unsere Verhältnisse – große Truppe ab, die Anfang März den Weg nach Paderborn auf sich nehmen wird.
Einen weiteren Titel gewann Jonas Böhmer (M 13) im Kugelstoßen.
Die Gruppe der Altersklasse U12 präsentierte sich sehr stark und deutlich verbessert. Miriam Sewitza (W 11) und Tom Czesla (W 11) gewannen jeweils den Hochsprung in ihrer Altersklasse. Miriam überquerte 1,16m, Tom übersprang noch 3cm mehr. Jannik Best (M 11) erreichte im Weitsprung überraschend den obersten Podestplatz.

Im Rahmen der Meisterschaften fand auch noch eine besondere Siegerehrung statt. Wir bekamen für das vergangene Jahr einen Pokal für den dritten Platz im Schülerpokal überreicht. Leider haben wir mit nur sieben Punkten Rückstand den zweiten Platz verpasst, den wir in diesem Jahr wieder zurückerobern wollen.

(C.E.)

Westfälische Jugend-Hallenmeisterschaften

Am 18.01. und am 26.01. fanden die Westfälischen Hallen-Meisterschaften der U18 und U20 statt. Die SV Langendreer 04 hatte mit Jan Philip Böhmer, Marc-Adrian Schrubba, Sven Kurpierz, Nils Loose und Johanna Heil insgesamt 5 Athleten bei den beiden Meisterschaften am Start. In 7 Disziplinen konnten Wir 5 Podiumsplätze für uns verbuchen. Darunter zweimal den 2. Platz und jeweils einmal den 5. , 7. und 8. Platz.

Am 18.01. bei den westfälischen U18 Hallen-Meisterschaften in Dortmund traten Jan Philip über 800m und Marc-Adrian über 400m an.
Für Marc war es sein Debüt über diese Strecke und dies merkte man direkt nach dem Start. Zu Vorsichtig ist er das Rennen angegangen und er nahm erst nach ca 50m Tempo auf. Er kämpfte sich an die Gruppe heran und erreichte in 57,46s das Ziel. Für seinen ersten Lauf und noch kleine taktische Schwächen eine gute Zeit und der 8. Platz in der Gesamtwertung.
Jan Philip startete über die 800m Distanz. Im zweiten Zeitendlauf bestritt er wieder ein mutiges Rennen und gab das Tempo vor. Nach 600m ließ die Kraft etwas nach, aber als der erste Verfolger an ihm vorbei lief, startete er einen fantastischen Endspurt und gewann seinen Lauf in 2:10,23min und belegte in der Gesamtwertung den 7. Platz.

Am 26.01. traten Johanna Heil, Sven Kurpierz und Nils Loose bei den westfälischen U20 Hallen-Meisterschaften in Bielefeld an.
Johanna startete über 200m und 60m. Bei Ihr stand ganz klar die Zeit im Fokus. Gerade über die 200m Strecke wollte Sie Ihre Zeit aus der vergangenen Saison erreichen. Mit 28,05s und dem 15. Platz konnte Sie sich zu den Wettkämpfen davor zwar steigern, aber Ihre Zeit aus der vergangenen Saison noch nicht erreichen. Über die 60m Distanz benötigte Johanna 8,50s. Hier war für Sie nach den Vorläufen der Wettkampf beendet.
Sven startete über die 60m Hürden und im Dreisprung. In beiden Disziplinen hatte er zwar nicht viel Konkurrenz, dafür aber sehr leistungsstarke Gegner. Über die 60mH gab es nur einen Lauf. Sven fand gut in seinen Rhythmus und erreichte das Ziel in 9,14s. Er konnte somit seine PB verbessern und das über die höheren Hürden. Er belegte den 5. Platz. Im Dreisprung fand Sven direkt gut in den Wettkampf. Gleich der erste Sprung ging an die 12m Marke. Trotzdem merkte man das fehlende Training in dieser Disziplin. Er konnte das hohe Tempo aus dem Anlauf nicht in die 3 Sprünge umsetzen. Letztendlich sprang er gute 12,16m weit und belegte den 2. Platz.
Nils startete über die 400m und zeigte wieder eine hervorragende Leistung. Er konnte das Tempo des letztjährigen 6. der deutschen U20 Meisterschaften mitgehen und erreichte das Ziel in einer neuen persönlichen Hallen-Bestzeit von 50,04s und dem 2. Platz. Der Blick geht nun zu den Westdeutschen nächste Woche, bei denen bestimmt eine Zeit von unter 50s drin ist und welche Gleichzeitig die Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften am 15./16.02. in Sindelfingen ist.

Insgesamt zeigte sich die Jugend der SV Langendreer 04 in einer guten Verfassung, welche auf eine starke Freiluftsaison hoffen lässt.

(D.F.)

Seniorenleichtathleten der SV Langendreer 04, 2013 in WestfälischerBestenliste!

Drei Seniorenläufer der SV Langendreer 04 haben es 2013 in die Westfälische Bestenliste der Leichtathletik auf der Bahn geschafft. Thomas Droste erreichte bei den Senioren M50 einen 7.Platz über 400 m in 64,71 Sek.
Auf der 800 m Strecke belegte er in 2:38,41 Min. einen 9.Platz. Rolf Stefanski (M65) kam in der Westfälischen Bestenliste 2013 über die 400 m in 81,00 Sek. auf einen 5.Platz, über die 800 m in 2:56,88 Min. auf einen 6.Platz und über die 1500 m in 6:03,18 Min. auf einen 5.Platz.
Eckart Fischer, M70, rangiert in der Westfälischen Bestenliste 2013 über 1500 m in 6:08,38 Min. auf dem 3. Platz, über 800 m in 2:55,88 Min. auf dem 4.Platz und über die 3000 m in 13:33,1 Min. ebenfalls auf dem 4.Platz. Darüber hinaus konnte Eckart Fischer bei den Deutschen Senioren Meisterschaften in der Halle in Düsseldorf am 23. Februar 2013 über die 800 m in 3:01,58 Min. einen 9.Platz belegen und in der Deutschen Bestenliste 2013 auf der Bahn über 800 m und 1500 m einen 15. und 16.Platz einnehmen. Bereits in diesem noch ganz neuen Jahr 2014 hat Eckart Fischer seine klasse bewiesen. Er startete am So. den 12.Jan. bei den Westdeutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf und erreichte den 3. Platz über 800 m in 3:07,06 Min. Damit hat er schon jetzt die Quali für die Deutschen Seniorenmeisterschaft erfüllt.
Laut Aussage von Eckart kann er sich "noch erheblich steigern".
Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

(E. F.)

Stefan Foik und Ulrich Bärens bezwangen das Nebelhorn!

Warum in der Heimat bleiben, wenn das Ferne lockt? Stefan Foik und Ulrich Bärens traten die lange Reise nach Oberstdorf zum 14. Int. Nebelhorn-Berglauf am 7. Juli 2013 an und bezwangen 1000 Meter Höhenunterschied. Auf dem Nebelhorn wurde auch tüchtig gewertet. Und so konnten Stefan Foik einen 7. Platz (AK M60) in 1:57:06 Stunden und Ulrich Bärens (AK M50) einen 38. Platz in 1:55:35 Stunden bei diesem hochkarätig besetzten Berglauf belegen. Nicht weniger anstrengend gestaltete sich für die Läufer der 35. Kobernstädter Waldmarathon der SG Egelsbach am 25. August 2013. Dort lief der Ultra-Langstreckenspezialist Hady Lawalata die Marathonstrecke in neuer persönlicher Bestzeit und auf den 1. Platz in 3:12:36 Stunden bei den Männern M45. Erwähnenswert und sehr stark, das Hady in der Gesamt-wertung den 8. Rang von 123 Teilnehmern erreichte.

Am 25. August 2013 Starteten Stefan Foik und Rolf Stefanski beim 35. Hamminkelner City-Lauf. Dabei kam Stefan Foik (M60) über 5 Km auf den 4. Platz in 23:41 Minuten und Rolf Stefanski über die 10 Kilometer auf einen 6. Platz in der Altersklasse M65.

Zwei Wochen später fand am 1. September 2013 der Stadtwerke Halbmarathon statt. Hier liefen Stefan Foik und Rolf Stefanski die kürzeren 10 Kilometer und überzeugten. Dabei errangen Rolf Stefanski (M65) einen 1. Rang in 51:26 Minuten und Stefan Foik (M60) einen 2. Rang in 48:41 Minuten. Eckart Fischer trat am 29. September 2013 bei den Straßenläufen in Herten-Bertlich an. Unbeeindruckt von stürmischen Winden lief E. F. die 5 Km bei der Altersgruppe M70 auf den Rang 2 in 24:41 Minuten. Auch Thomas Droste (M50) wollte einen guten (Bahn)Abschluss hinlegen und meldete sich zum Kehraus des VFL Bochum am 3. Oktober 2013 an. Nach hartem Anfangstempo steigerte er sich über die 800 Meter in 2:38,41 Minuten auf eine persönliche Bestzeit und gewann diesen Lauf.

Zuletzt gingen etliche Läufer bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften in der Bömmerdelle in Bochum am 13. Oktober 2013 über die 5 Kilometer sehr erfolgreich an den Start. Kreismeister wurden dabei Ulrich Bärens (M50), Raimund-Roman Wosnitza (M55) und Eckart Fischer (M70). Einen 2. und 3. Platz erreichten Wolfgang Franke und Thomas Droste. In der Besetzung Ulrich Bärens, Wolfgang Franke und Thomas Droste wurden sie auch Kreis-meister in der Mannschaftswertung M50.

Ein erfolgreiches Laufdebut für die SV Langendreer 04 gab bei der gleichen Veranstaltung die junge talentierte Läuferin Isabelle Graudejus beim stark besetzten Lauf der Frauen über ebenfalls 5 KM. Isabelle wurde in guter Zeit Sechste!

(E. F.)