Schrift größer darstellen Schrift kleiner darstellen

Infarktsport

Bilde der Infarktsport-Donnerstagsgruppe

Schon seit über 25 Jahre gibt es den Herzsport beim SV Langendreer 04 und das ist schon von Anfang an eine große Erfolgsgeschichte.
Vor 25 Jahren war die sportliche Betätigung in einem Sportverein für Herzkranke noch etwas Außergewöhnliches. Heute gehört der Herzsport, nach einem erlittenen Infarkt oder einer Operation, auch dank verbesserter ärztlicher Kunst und des technischen Fortschrittes, zu einer normalen Rehamaßnahme.
Wir bieten in einer geborgenen Atmosphäre ein spezielles Sportangebot an. Das geschieht unter ärztlicher Aufsicht und wird durch besonders ausgebildete Übungsleiter gestaltet.
Vielfach wird man durch solch ein einschneidendes Ereignis zur Änderung seiner Lebensumstände geführt. Der Sport, der vorher vielleicht wenig Bedeutung hatte, rückt jetzt umso mehr in den Mittelpunkt. Es ist daher besonders wichtig, sich mit Gleichgesinnten im Verein auszutauschen. Dadurch entsteht gerade bei den Herzsportlern ein ganz besonderer Zusammenhalt. Schon Robert Gernhard hat nach seinem Herzinfarkt folgendes Gedicht geschrieben:

So ein Bypass, du
ist was ganz Normales!
Der Manfred hat einen
und der Werner,
der Max und der Günter,
der Paul und – kein Wort mehr!
Man schämt sich ja regelrecht ohne!

Das Vereinsleben beschränkt sich daher nicht nur auf die sportlichen Betätigungen. Einmal im Jahr wird ein Tagesausflug angeboten. Hier haben wir schon viele Ziele in NRW angesteuert und einen schönen Tag miteinander verbracht. Bild vom Ausflug der Infarktsportgruppe nach Rüthen im Jahr 2008 Ein weiterer Höhepunkt unseres Vereinlebens ist die Jahresabschlussfeier in der Gaststätte Oelken. Dort lassen wir das Jahr bei einem leckeren Buffet ausklingen. Als sportliche Betätigung wird dann bei Musik das Tanzbein geschwungen. Bei uns im Verein ist also nicht nur die sportliche Betätigung sehr wichtig, sondern auch die gesellschaftlichen Ereignisse werden bei uns ganz groß geschrieben.