Aktuelles

Ausblick 2018

Das war es auch schon mit unserem Jahresrückblick, ein weiteres Jahr geht zu Ende und wir freuen uns auf ein spannendes und mindestens genauso erfolgreiches 2018!

Zuallererst wollen wir Davina Scherping (U10) und Nathalie Miezal (U6/U8) als Neuankömmlinge im Trainerstab begrüßen und wünschen viel Erfolg bei der Nachwuchsarbeit!

In den ersten Monaten des Jahres startet wie gewohnt das Wettkampfjahr mit all seinen Veranstaltungen. Neben den wöchentlich stattfindenden Sportfesten rücken die Westfälischen Meisterschaften der U18, Männer und Frauen in Dortmund sowie die der U20 in Bielefeld näher. Für beide Wettkämpfe wurden von unseren Athleten bereits einige Normen erfüllt. Wenige Wochen später sind die NRW-Meisterschaften angesetzt. Wir blicken hoffnungsvoll auf diese Reihe an großen Veranstaltungen, wo sich unsere Aktiven (über)regional präsentieren können.

Am 17. Und 18. Februar werden, erneut in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle, die Deutschen Hallenmeisterschaften ausgetragen. Da es zum wiederholten Male ein Ticketangebot seitens des DLV für Vereine gibt, haben sich unsere Jugendsprecher und Athleten Florian Hemrich, Meike Holtkamp und Hannah Uszball der Aufgabe gestellt, möglichst viele leichtathletikbegeisterte 04er mit nach Dortmund zu den Wettkämpfen der deutschen Profis zu nehmen. Je mehr Interessierte sich hierfür melden, desto mehr Spaß wird der Besuch der DM bereiten!

Im März steht die alljährliche Jahreshauptversammlung unseres Vereins an. Diese JHV wird eine besonders Richtungsweisende sein, da die Neuwahlen des Vorstandes anstehen und es bereits jetzt bekannt ist, dass viele Mitglieder ihr Amt aufgrund beruflicher Engpässe nicht mehr ausüben können. Hier wird sich zeigen, in welcher Konstellation die Führung des Vereins weiter gestaltet wird.

In der ersten Osterferienwoche vom 24.03.-30.03. zieht es unsere Aktiven und Trainer wieder nach Menden (Sauerland) zur Sportwoche. Hierzu muss erwähnt werden, dass es die vorerst letzte Sportwoche in dieser Form sein wird, da das Organisationsteam in den Besetzungen nur noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen kann. Auch hier ist es eine große Aufgabe, geeignete Nachfolger für die Planung dieser so wichtigen Woche im Sinne des Teamgeistes und der Saisonvorbereitung zu finden.

Auch in diesem Jahr fungieren wir wieder bei einigen Veranstaltungen als Austräger. Zum einen wird am 15.04. die 33. Auflage des Volkslaufes im Volkspark Langendreer stattfinden. Zum anderen sind im 2. Quartal sowohl ein weiterer Spendenlauf sowie ein Mini-Sportabzeichentag am Hessenteich geplant. Besonders freuen wir uns auch auf die Neuauflage des Bochumer Urban Trails aus dem vergangenen Jahr, wo wir am 10.06. mit einigen Helfern und Kampfrichtern vor Ort sein werden.

Wie eingangs erwähnt, können wir mit Davina Scherping und Nathalie Miezal neue Mitglieder des Trainerstabs vermelden. Um jedoch auch die Kehrseite der Medaille zu betrachten, müssen wir uns aller Voraussicht nach von vielen Trainern verabschieden. Daher wird das Jahr 2018 für uns als Leichtathleten der SV Langendreer 04 ein Jahr voller Herausforderungen. Zum einen wird der Vorstand neu gewählt, zum anderen müssen einige möglicherweise vakante Trainerstellen gefüllt werden, um weiterhin Training für alle Altersklassen anbieten zu können. Um diese Herausforderungen zu meistern, braucht der Verein das wichtigste Glied, nämlich seine Mitglieder. Nur wenn alle an einem Strang ziehen und gemeinsam nach Lösungen gesucht wird, kommt der Verein auch durch vermeintlich schwierige Zeiten.

Wir sind gespannt, was uns das angebrochene Jahr für Eindrücke und Überraschungen vorbereitet hat und wünschen euch, 04ern und Freunde der Leichtathletik, ein gutes, gesundes und sportliches neues Jahr 2018!

Glück auf,
eure SV Langendreer 04 Leichtathletik e.V.

HP



Jahresrückblick 4. Quartal

Im vierten Quartal von Oktober bis Dezember standen im Vergleich zum letzten Quartal noch ein paar mehr Termine auf dem Plan.

Familienfest 2017

Am Tag der Deutschen Einheit zeigte die SV Langendreer 04 auch Zusammenhalt, nämlich beim Familienfest am Clubhaus 14. Es präsentierten sich die alle Sportarten, die unter dem Dach des Gesamtvereins ihr Zuhause finden. Das Spielemobil der Stadt Bochum war auch vor Ort und der neue Pächter des Vereinsheims Onur Oeztorun zeigte sich ebenfalls als toller Gastgeber und sorgte für Speis und Trank. Nach zwei Jahren Enttäuschung ist mit dem erfahrenen Eventmanager wohl endlich der richtige Gastronom für das Clubhaus 14 gefunden. Er möchte aus dem Vereinsheim eine Event Location mit Restaurant schaffen und die Eröffnung sowie schon viele Veranstaltungen gingen reibungslos mit vollem Erfolg über die Bühne. Wir freuen uns auf viele tolle Jahre und wünschen Onur und seinem Team viel Erfolg für die Zukunft.

Familienfest 2017

Die Besonderheit für unseren sportlichen Betrieb dieses Quartal bestand darin, dass die Herbstferien sehr spät lagen und wir somit schon vor den Herbstferien in die Halle mussten. Besagte Ferien standen dann natürlich auch an (21.10.-05.11.). Der Gruppenwechsel der älteren Jahrgänge in die jeweils höheren Gruppen bedeutete nicht nur für die Athleten, sondern natürlich auch für die Trainer eine kleine Gewöhnung an die neuen Gesichter. Doch mittlerweile haben sich natürlich alle gut in ihren Trainingsgruppen eingelebt.



Familienfest 2017

Bei typischem Novemberwetter auf schwieriger Strecke mit aufgeweichtem Untergrund fanden am 11.11. die Kreis-Waldlaufmeisterschaften im Weitmarer Holz. Nachdem die Bömmerdelle vor ein paar Jahren als Location wegfiel, weichte die Veranstaltung ja zum Ümminger See aus, doch für Waldlaufmeisterschaften braucht man bekanntlich auch einen Wald. Somit führte die neue Laufstrecke um das Wildgehege im Weitmarer Holz. Bei Dauerregen und kaltem Wind konnten sich unsere Athleten/innen über die matschige Strecke insgesamt 11 Podiumsplätze und dementsprechend mehrere Kreismeistertitel sichern.

Familienfest 2017

Am 15.12. trafen sich der Vorstand und der Trainerstab zur traditionellen Weihnachtsfeier erst auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt und anschließend ging es noch ins Clubhaus 14. Eine gute Möglichkeit auf das ereignisreiche Jahr anzustoßen. Selbstverständlich wurden in den einzelnen Trainingsgruppen noch ein paar Weihnachtsfeiern gehalten (19.und 20.12.) Neben Lebkuchen und Plätzchen konnten sich alle nochmal mit verschiedenen Spielen austoben, bevor sich noch einmal ruhig zusammengesetzt wurde um noch einmal auf das Jahr rückblickend zu betrachten. Anschließend gab es noch ein kleines Geschenk und die Sportle und Sportlerinnen des Jahres wurden geehrt. Hierbei spielen Trainingsehrgeiz, Fleiß, sowie auch Wettkampfleistungen eine Rolle. Die geehrten dieses Jahr sind Cedric Linder (U12), Linda Suthoff (U14), Mateusz Orlinski (U16), Annika Fischer (U18) und Nils Loose (M).

Familienfest 2017

Zum Abschluss dieses Jahres möchten wir uns ganz herzlich im Namen des Vorstandes bei allen Eltern, Athleten und Trainern bedanken, die durch ihren Fleiß und Ehrgeiz diesen Verein lebendig machen. Wir blicken auf ein tolles Jahr 2017 zurück, freuen uns aber natürlich umso mehr auf ein fantastisches 2018, was vor uns liegt. Morgen wird auch noch ein kleiner Ausblick kommen, was uns 2018 für Events erwarten. Zudem gehen noch einmal Glückwünsche an alle Athleten/innen raus, die im vergangenen Jahr tolle sportliche Erfolge erzielt haben. Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für die Zukunft.

Glück auf,
eure SV Langendreer 04 Leichtathletik e.V.




Jahresrückblick 3. Quartal

Familienfest 2017

Das 3. Quartal von Juli bis September war durch die recht spät liegenden Sommerferien tatsächlich nicht sehr ereignisreich und aus sportlicher Sicht recht kurz, doch beginnen wir im Juli. Am 02.07. ging es für die Trainingsgruppe von Christoph Eschert noch ein letztes Mal in diesem Sommer nach Gladbeck zum letzten Wettkampf der Freiluftsaison. Mit einem großen Starterfeld konnten hier noch mal ein paar Podiumsplätze abgeräumt, allerdings auch mit ein paar Disziplinen herumexperimentiert werden. Das Mini-Sportabzeichen stand am 04.07. ebenfalls noch traditionell auf dem Plan. Unter der Regie von Trainer Gerd Süss haben wir in Kooperation mit dem Stadtsportbund ungefähr 370 Kindern aus Kindergärten in ganz Bochum das Mini-Sportabzeichen abgenommen.

Familienfest 2017

Nachdem die Disziplinen Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer erfolgreich absolviert wurden, bekam jedes Kind eine Medaille und konnte sich anschließend auf der Hüpfburg oder der Kletterwand weiter austoben. Für reichlich Verpflegung wurde selbstverständlich auch gesorgt. Schließlich standen die Sommerferien vor der Tür (17.07.-29.08.), in denen wir zusätzlich ein Ferientraining ab der U10 aufwärts unter der Leitung von Simon Gajewski anboten.

Familienfest 2017

den Ferien konnten dann noch die letzten Trainingseinheiten der Freiluftsaison genossen werden, welche wir natürlich wieder mit dem alljährlichen Saisonabschlussgrillen ausklingen ließen. Für alle Athleten hatten sich unsere Jugendsprecher Florian Hemrich, Maximilian Möller, Lara Büscher und Meike Holtkamp ein schönes Programm mit mehreren Spielen ausgedacht, jedoch fielen diese Überlegungen aufgrund der Wetterlage leider ins Wasser und ein Alternativprogramm wurde unter dem Tribünendach auf die Beine gestellt. Des Weiteren wurde ein bereits lange geplantes Projekt, eine dritte Trainingseinheit für die U14/U16 anzubieten, umgesetzt und gibt den Beteiligten eine Chance für gezielteres Training.

Dafür, dass in diesem Quartal nicht so viel passierte, wird das letzte Quartal umso ereignisreicher, seid gespannt…



Jahresrückblick 2. Quartal

Im Folgenden zweiten Quartal des Jahres (April, Mai, Juni) standen natürlich die meisten großen Wettkämpfe an, auf die wir selbstverständlich einen Blick werfen möchten.

Familienfest 2017

Doch bevor es groß mit Wettkämpfen losgehen konnte, standen noch die Osterferien auf dem Plan, in denen wir natürlich traditionell in die Sportwoche (09.04.-14.04.) fuhren. Das Ziel war wie auch im letzten Jahr Menden im schönen Sauerland. Dieses Jahr waren knapp 25 Athletinnen und Athleten mit von der Partie und wurden von insgesamt fünf Trainern betreut. Die Wahl fiel erneut auf die Location, da vor allem auch das reichhaltige Freizeitangebot des Hauses zu glänzen wusste. Ein großer Vorteil ist auch der Sportplatz, der nur einige Meter entfernt von unserer Unterkunft liegt. Auch im nächsten Jahr wird es uns nach Menden ziehen.

Familienfest 2017

Mit dem Ende der Osterferien begann auch endlich die Draußen-Saison, welche mit einem großen Highlight eingeläutet wurde. Am 30.04. luden wir zur 32. Auflage unseres Volkslaufs im Volkspark ein. Wir möchten in diesem Jahr vor allem der Tiemeyer Gruppe für ihr Sponsoring danken, ohne welches der Volkslauf definitiv anders ausgesehen hätte. Neu war außerdem die gesamte Raumaufteilung der Stände und Sitzgelegenheiten. Etwas Neues auszuprobieren kann ja bekanntlich nie schaden, jedoch müssen wir im nächsten Jahr das Konzept noch ein wenig optimieren. Es waren, wie auch in den vorigen Jahren, wieder viele Läuferinnen und Läufer auf den verschiedenen Strecken unterwegs und erfreuten sich der Laufstrecke. Auch die Leistungen unserer Athleten können sich sehen lassen! Insgesamt 36 Platzierungen unter den Top 5 über alle Altersklassen verteilt können wir in diesem Jahr vorweisen, ein voller Erfolg!

Familienfest 2017

Bei dem nächsten Highlight stand vor allem der Teamgeist im Vordergrund. Unsere Jugendgruppen zog es traditionell zum 64. Bahnstaffeltag nach Witten. Unsere Teams zeigten über die 4x75m sowie 4x100m achtbare Leistungen und hatten sichtlich viel Spaß zusammen den Staffelstab ins Ziel zu bringen. Auch bei den Bezirksmeisterschaften in Gladbeck waren wir wieder mit einem größeren Team anwesend und räumten die eine oder andere Podestplatzierung ab. Über etliche Wettkämpfe während der Freiluftsaison (z.B. Borsig- und Hohenhorst Meeting) sammelten unsere Athletinnen und Athleten zahlreiche Wettkampferfahrungen, sowie natürlich auch wieder Normen für die Westfälischen Meisterschaften. Hier glänzte vor allem wieder Nachwuchstalent Mateusz Orlinski (M14) mit einem fantastischen 3. Platz im Hochsprung. Zudem starteten Sarah Ryll (W15) und Miriam Sewitza (W14) beide die 100m-Distanz. U18-Athletin Annika Fischer gab außerdem noch ihr Debüt auf westfälischer Ebene und steigerte sich sowohl über die 100m (13,09s) als auch über die 200m (27,29s) auf jeweils eine neue Bestleistung.

Familienfest 2017

Zum Abschluss dieses Quartals möchten wir noch auf die offenen NRW-Meisterschaften am 25.06 blicken. Abgesehen von den Teilnehmern aus NRW, waren auch internationale Spitzenathleten in den Disziplinen vertreten, wie z.B. Kim Collins, welcher 2003 Weltmeister über die 100m Sprintdistanz wurde. Unsere beiden Top-Athleten Nils Loose (M) und Sven Kurpierz (M) starteten jeweils über ihre Paradedisziplinen 400m und Dreisprung. Nils, der im vergangenen Jahr leider krankheitsbedingt ausfiel, konnte sich die gesamte Saison lang wieder an seine Lieblingsstrecke herantasten sowie seine Zeiten ausbauen. Hier lief er mit 49,26s seine persönliche Bestzeit, sowie Qualifikationsnorm für die Deutschen U23 Meisterschaften. Blöd nur, dass diese bereits in der vorigen Woche ausgetragen wurden. Trotz des schlechten Timings blickt er auf eine schöne Saison zurück. Nach seiner Teilnahme an den letztjährigen Deutschen U23 Meisterschaften in Wattenscheid hatte sich auch Sven Kurpierz eine Norm gewünscht. Jedoch linderte eine Verletzung in der Vorbereitungsphase seine Leistungsfähigkeit und somit konnte er die Norm nicht erfüllen. Das bot ihm bei diesem Wettkampf die Möglichkeit noch ein wenig an seinem Anlauf zu feilen. Unterstützung bekamen die beiden noch bei der 4x100m Staffel von Maximilian Möller (M) und Erik Weißweiler (M). Gemeinsam liefen sie auf einen starken siebten Platz.

Familienfest 2017

Somit hätten wir die Freiluft-Saison mit ihren zahlreichen und auch großen Wettkämpfen geschafft und konnten uns auf das zweite Halbjahr konzentrieren, in dem noch eine Menge Highlights auf uns warten würden.









Jahresrückblick 1. Quartal

Liebe Freunde der Leichtathletik,

Familienfest 2017

Wie schon auf Facebook angekündigt, wollen wir euch auch dieses Jahr wieder einladen mit uns rückblickend auf das vergangene Jahr zu schauen und noch ein paar Highlights Revue passieren zu lassen. In den nächsten Tagen werden wir immer ein weiteres Quartal betrachten, sowie mit einem Ausblick auf 2018 abrunden. Doch nun erst einmal der Reihe nach, natürlich beginnen wir mit dem ersten Quartal (Januar, Februar, März).

Familienfest 2017

Für uns startete das Jahr sportlich am 08.01. mit dem ersten Hallenwettkampf in Dortmund. Der letzte Tag der Ferien wurde somit direkt genutzt, um ein wenig Wettkampfluft zu schnuppern und das gute Essen der Feiertage abzutrainieren. Bestleistungen sind bei so einem Wettkampf direkt nach den Weihnachtstagen natürlich nicht zu erwarten, aber es kann nie schaden, die Wettkampferfahrung mitzunehmen. Sven Kurpierz hatte diese Wettkampferfahrung schon verinnerlicht und sprang bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften am 21.01. im Dreisprung zum Westfalenmeistertitel. Somit sicherte er sich nicht nur eine neue Hallenbestleistung, sondern direkt zu Jahresbeginn den ersten Erfolg des Jahres. Bei den Kreis-Hallenmeisterschaften in Wattenscheid glänzte vor allem unser Nachwuchs mit seiner großen Teilnehmerzahl, aber auch der ein oder andere Erfolg blieb auf Kreisebene auch nicht aus. Es waren tatsächlich auch Qualifikationsleistungen für die Westfälischen U16 Hallenmeisterschaften mit dabei. Genau diese fanden schließlich am 05.03. traditionell im Ahorn Sportpark in Paderborn statt. Mateusz Orlinski sicherte sich im Weitsprung den 5. und Jannik Best über die Hürden den 8. Platz. Neue Bestleistungen inklusive!

Familienfest 2017

Außerdem stand Anfang März noch ein recht unsportlicher Termin an, der dafür aber umso wichtiger war. Nämlich unsere alljährliche Jahreshauptversammlung. Da der Vorstand alle zwei Jahre neu gewählt wird, blieb die Wahl in diesem Jahr aus und es konnte sich komplett auf die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder konzentriert werden. So wie auch dieser Jahresrückblick, ist es auch dort immer wieder schön, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Veranstaltungsort war selbstverständlich das Clubhaus. Zudem stand am 20.03. noch eine Ehrung für den Vorstand sowie drei Trainer von uns in den Räumlichkeiten der Volksbank an der Wartburgstraße an. Im vergangenen Jahr haben unsere beiden Trainer Nils Loose und Sven Kurpierz ihre C-Trainer, sowie Simon Gajewski seine B-Trainer Lizenz erworben. Unser Verein bewarb sich beim Förderprogramm der Volksbank Bochum Witten e.G. und wir bekamen die kompletten Kosten der drei Trainerausbildungen aus dem Fördertopf bezahlt. Somit wurden wir mit noch vielen anderen Institutionen und Vereinen, die ebenfalls eine Förderung für wohltätige Zwecke erhielten, vom Vorstand der Volksbank geehrt.

Familienfest 2017

Doch bevor es in die Osterferien ging, trafen sich noch unsere Trainer am 31.03. für eine interne Trainerfortbildung, um ihr gesammeltes Wissen perfekt für die kommende Draußen Saison einsetzen zu können.









Kreis-Waldlauf-Meisterschaften






Familienfest

Familienfest 2017




Am Tag der Deutschen Einheit, also am 3. Oktober findet das gemeinsame Familienfest aller Vereine der SV Langendreer 04 statt. Die Veranstaltung beginnt ab 14 Uhr im Clubhaus und auf der Tennisanlage am Leithenhaus. Neben dem neuen Pächter unseres Clubhauses präsentieren sich auch die unterschiedlichen Sportarten an verschiedenen Stationen mit Mitmach-Aktionen für Groß und Klein. Ein DJ, das Sportquiz und das Spielmobil der Stadt Bochum runden die Veranstaltung ab. Neben den aktuellen Vereinsmitgliedern freuen wir uns besonders über die Teilnahme von möglichst vielen sportinteressierten Neueinsteigern.

Der Vorstand










Saison-Abschlussgrillen 2017

Am Dienstag, dem 26.9. findet ab 17 Uhr das traditionelle Saison-Abschlussgrille statt. Wir freuen uns Athletinnen und Athleten aller Altersklasse gemeinsam mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden am Hessenteich begrüßen zu dürfen. Für alle Kinder und Jugendlichen wird es sportliche Angebote geben. Für Bratwurst im Brötchen und Getränke sorgt der Verein gegen eine kleine Spende. Wir bitte alle Teilnehmer darum, sich Geschirr, Besteck und Becher von zu Hause mitzubringen. So können wir gemeinsam etwas für den Umweltschutz tun. Außerdem bitten wir um Kuchen- und Salatspenden. Als Höhepunkt werden an diesem Abend langjährige Vereinsmitglieder geehrt. Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit der gesamten Leichtathletik-Familie.

Der Vorstand



Trainingszeiten Sommerferien 2017

Hier sind die Trainingszeiten für die Sommerferien:

Sommerferientraining_2017


Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Einladung JHV


Hier geht es zur Druckversion: Einladung Jahreshauptversammlung



32. Volkslauf
für Jedermann im Volkspark Langendreer

Veranstalter: SV Langendreer 04 Leichtathletik e.V.

HP
Am Leithenhaus 14, 44892 Bochum
Wann: Sonntag, 30. April 2017 ab 09:30 Uhr
Wo: Volkspark Bochum Langendreer (Dördelstraße, 44892 Bochum)
Meldung SV Langendreer 04 Leichtathletik e.V.
Internetanmeldung: Anmeldung Volkslauf 2017
oder als E-Mail an "volkslauf-langendreer@gmx.de"
Auskünfte: Silvia Bärens, 0234 296921
Meldeschluss: Donnerstag, 27. April 2017 - auch im Internet!

Nachmeldungen werden solange wie möglich angenommen,
wenn dadurch der Ablauf nicht gestört wird, 1,-€ Nachmeldegebühr

Startgebühren:
10 km – 8 €
5 km – 5 €
1,5km – 3 €
1 km - 3 €
300 m Bambinis - 1€

Umkleide / Duschen: Sporthalle Dördelstraße
Startunterlagen: Am Veranstaltungstag ab 09:00 Uhr im Volkspark
Auszeichnungen: Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und die Bambinis eine Überraschung.
Die Ersten Ihrer Klasse erhalten einen Pokal. Ehrenpreise für die schnellste Läuferin und den schnellsten Läufer über 10 km
Ergebnislisten: SV Langendreer 04 Leichtathletik eingesehen werden.

Haftung: Haftung jeglicher Art wird vom Veranstalter nicht übernommen

Wettbewerbe / Zeitplan

Ausschreibung als Druckversion



Ausblick 2017

Das war es auch schon mit unserem Jahresrückblick, ein weiteres Jahr geht zu Ende und wir freuen uns auf ein spannendes und mindestens genauso erfolgreiches 2017!

Abschließend gibt es noch einen kleinen Ausblick, was uns im nächsten Jahr erwartet bzw. erwarten könnte. Bereits im Januar beginnt die Hallen-Wettkampfsaison mit den Westfälischen Meisterschaften. In Bochum-Wattenscheid finden wenig später die Kreis-Hallenmeisterschaften statt, wo wir erneut mit einem starken Team starten wollen. Darauf folgen Hammer-Wettkämpfe wie die Deutschen Hochschulmeisterschaften, wo Sven Kurpierz an den Start gehen will, sowie die NRW-Meisterschaften.
Ebenso große Vorfreude herrscht bereits jetzt schon auf die kommende Sportwoche, die diesmal vom 9.-14.04. in den Osterferien stattfindet. Das Anmeldefenster ist schon eine Weile offen, daher würden wir uns freuen, wenn sich bis zum Meldeschluss noch einige Athleten melden würden. Wieviel Spaß so eine Woche machen kann, können viele erfahrene Athleten bereits ausreichend berichten. Alle Interessierten ab dem Jahrgang 2005 können sich an die Trainer bzgl. einer Anmeldung wenden.

Alljährlich findet auch wieder unser Volkslauf im Volkspark Langendreer statt. Der zum 32. Mal organsierte Lauf ist am 30.04. angesetzt. Am besten sollte dieser Termin direkt vermerkt werden!
Der Trainerstab unserer U14/U16-Gruppe blickt zuversichtlich ins neue Jahr, denn dort gibt es einige vielversprechende Entwicklungen zu vermelden. Die künftigen U16-Athleten Tom Czesla und Miriam Sewitza zeigten tolle Leistungen und haben sehr gute Chancen auf eine Qualifikation für die westfälischen Meisterschaften. Ebenso wie U16-Athletin Sarah Ryll, die sich Chancen auf eine Teilnahme bei den Jugend-NRW-Meisterschaften ausmalt.

Ebenso erfreulich war die erfolgreiche Saison von Paul Zandner, der künftig in der U18 starten und dort das Ziel der Deutschen Norm verfolgen wird. Ähnlich ambitioniert wird Sven Kurpierz an das nächste Jahr herangehen: er möchte erneut die DM-Norm im Dreisprung erreichen und wird hoffentlich nicht alleine dort sein. Denn Nils Loose meldet sich zurück und wird auf den 400m voll angreifen wollen, um zu alter gewohnter Stärke zurückzufinden. Es soll dennoch erwähnt bleiben, dass auch insgesamt die Entwicklungen in den Gruppen sehr positiv verlaufen und viele weitere Athleten ähnliche große Chancen auf diese Meisterschaften haben.

Uns bleibt nun nichts Anderes übrig, als euch, liebe Anhänger der Langendreerer Leichtathletik, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017 zu wünschen. Hoffentlich können wir auch im neuen, mindestens genauso erfolgreichen Jahr, auf eure Unterstützung zählen. Denn ihr seid es, wofür wir unser Ehrenamt mit Herzblut und Hingabe ausüben. Durch euch ist dieser Verein lebendig und verweist Strukturen des Fortschritts. Vielen Dank dafür und alles Gute für alles Kommende. Auf in ein gutes neues Jahr.

Glück auf,
eure SV Langendreer 04 Leichtathletik e.V.

HP



Jahresrückblick 2016 - 4. Quartal

Wir kommen zum letzten Teil unseres großen Jahresrückblickes 2016, das 4. Quartal hatte zum Abschluss noch das ein oder andere Ereignis zu bieten.

Nach der erfolgreichen Ausbildung zum C-Trainer von Nils Loose und Sven Kurpierz folgten die Herbstferien und direkt im Anschluss daran der Beginn der Hallensaison. Somit zog es die Gruppen wieder in die Sporthallen im Umkreis.

Traditionell wurde zum Ende der Freiluft-Saison wieder eine aktuelle Fassung der Vereinsbestenliste sowie die Ehrentafel mit den besten Platzierungen unseres Vereins auf der Homepage eingepflegt. Hierzu kann man getrost sagen, dass 2016 sportlich gesehen mit zwei DM-Teilnehmern, einem zweiten und dritten Platz bei Westdeutschen Meisterschaften, einigen Starts auf westfälischer Ebene und zahlreichen Kreis- und Bezirksmeistertiteln ein gutes Jahr geworden ist, wenn nicht sogar als eines der besten in den letzten zehn Jahren.

HP

Hinzu kam eine Menge Bewegung im Trainerstab zum Saisonwechsel. Denn aufgrund des scheidenden 04-Urgesteins Benjamin Neukirchen mussten neue Trainer herangezogen werden. Benjamin war viele Jahre lang für die jüngsten Gruppen von U6 bis U8 als Leiter zuständig, war eine Zeit lang ebenfalls Trainer der U18+ und die letzten Monate auch in der U14/U16 unterwegs. Er hat einen Großteil der heutigen Trainer selbst noch trainiert und war in seiner Tätigkeit omnipräsent und ein Athletenliebling. Für sein Engagement und Ehrgeiz, was er für das Ehrenamt immer an den Tag gelegt hat, möchten wir ihm als Verein herzlich danken! Benjamin wird dem Vorstand jedoch weiterhin als stellvertretender Vorsitz erhalten bleiben.

Seit Oktober dürfen wir nun offiziell Ann-Kathrin Schendzielorz, Annika Fischer und Erik Weißweiler (U6/U8) sowie Florian Voß (U12) herzlich im Trainerstab begrüßen!

HP

Es durfte außerdem eine weitere Person wieder begrüßt werden, denn Nils Loose ist nach überstandener Schilddrüsen-Überfunktion und sechs Monaten Abstinenz wieder ins Training eingestiegen! Er ist zwar in der Zwischenzeit seiner Trainertätigkeit nachgegangen und war demnach oft zu sehen, sei es beim Training oder bei Wettkämpfen, nun konnte er aber auch voller Motivation seinen Zielen als Athlet Beachtung schenken.

HP

Während es im November eher ruhig zuging und der Trainingsalltag bestimmend wirkte, kam der Dezember und mit ihm die Weihnachtszeit. Die Vorbereitungen auf die Weihnachtsfeier gemeinsam mit den Athleten liefen auf Hochtouren. Es war eine Überraschung geplant. Zunächst fand am 16.12. jedoch die Weihnachtsfeier der Trainer statt. Diese begann traditionell mit einem Besuch auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt. Anschließend ging es ins vereinseigene Clubhaus, wo man bei einem kühlen Blonden

HP

das Jahr Revue passieren ließ. In der folgenden Woche am 20.12. fand schließlich die Athletenfeier statt. Zum Abschluss wurde eine vom Homepage-Team vorbereitete Diashow mit Bildern aus den letzten zehn Jahren Leichtathletik in Langendreer gezeigt und fand guten Anklang. Somit wurde das Jahr vom Trainingsbetrieb her abgeschlossen.

Wenn man ein Fazit aus 2016 ziehen wollte, würden uns stets rundum positive Erinnerungen in den Sinn kommen, die in jedem der vier Rückblicke erwähnt wurden.



Jahresrückblick 2016 - 3. Quartal

Auch das dritte Quartal ist uns mit vielen Highlights in Erinnerung geblieben. Außerdem war es das Quartal der vielen großen Meisterschaften, doch dazu später mehr.

Direkt zu Beginn des dritten Quartals stand eine Besonderheit für uns an, denn es ging das erste Mal auf einen Wettkampf in der Stadt, in welcher wir unsere Sportwoche im März hatten. In diesem Fall war der Wettkampf natürlich in Menden. Leider machte uns das Wetter während des Wettkampfs einen Strich durch die Rechnung und die Organisation des Veranstalters brach vollkommen in sich zusammen. Nach einer halben Stunde pause aufgrund des Regens wurde der Wettkampf dennoch fortgesetzt, allerdings wurde der Zeitplan durcheinandergeworfen und viele Athleten mussten deswegen auf manche Disziplinen verzichten. Dieser Wettkampf war leider einer der schlechtesten, die wir je erlebt haben und deswegen wird er hier im Jahresrückblick definitiv als Negativerfahrung mit aufgenommen.

HP

Doch wenden wir unser Augenmerk auf ein paar positivere Momente.
Ein großes Highlight waren die Deutschen U16-Blockmehrkampf-Meisterschaften, an den unser Nachwuchs-Talent Paul Zandner teilnahm. Die Norm hierzu sicherte er sich bereits drei Wochen früher in Witten bei den Kreis-Mehrkampfmeisterschaften. Für ihn war es das Debut auf nationaler Ebene. Im Block Lauf, bestehend aus 100m, 80m Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 2000m erzielte er in der Gesamtabrechnung 2477 Punkte und konnte sich somit im Vergleich zu seiner Qualifikationsleistung steigern. Dies bedeutete Platz 17 für ihn, was eine hervorragende Leistung für die ersten Deutschen Meisterschaften darstellt und damit war er auch sichtlich zufrieden.

Allerdings waren dies nicht die einzigen Meisterschaften auf Deutscher Ebene für grün-weiß-rot, denn kurz darauf trat Mittelstreckenläufer Eckart Fischer (M75) bei den Deutschen Senioren Meisterschaften in Thüringen über gleich zwei Disziplinen an. Am ersten von zwei Tagen nahm er sich die 800m Strecke vor und sicherte sich mit einer super Zeit den Bronzerang und somit seinen größten Erfolg als Leichtathlet! Doch das sollte es noch nicht gewesen sein, denn am darauffolgenden Tag startete er noch über die 1500m. Trotz müder Beine vom Vortag sicherte er sich den sechsten Platz und kann auf diesen Erfolg mächtig stolz sein.

HP

Die Wettkämpfe folgten Schlag auf Schlag und schon standen die Westdeutschen Meisterschaften für Sven Kurpierz vor der Tür. Er hatte sich in seiner Paradedisziplin, dem Dreisprung, qualifiziert und hatte sich für diesen Tag eine neue persönliche Bestleistung als Ziel gesetzt. Er sollte aber noch mit viel mehr am Ende des Tages nach Hause gehen…

Er fand gut in den Wettkampf und konnte sich bereits im zweiten Sprung verbessern. Mit dem dritten Sprung legte er aber nochmal eine ordentliche Schippe drauf und sprang 14,07m weit. Die Freude war groß, denn nicht nur hatte er die magische 14m-Marke geknackt, nein er hatte sich somit auch für die Deutschen U23-Meisterschaften in Wattenscheid qualifiziert! Zusätzlich wurde er mit dieser Weite westdeutscher Vizemeister und war voller Vorfreude auf den 24. Juli.

Der Tag war gekommen und für die SV Langendreer 04 waren es dieses Jahr schon die dritten Meisterschaften auf nationaler Ebene, bei denen die Athleten unsere Farben präsentierten. Für Sven war es definitiv das Highlight der Saison, da sich das harte Training ausgezahlt hatte. Da Wattenscheid nur einen Katzensprung entfernt ist, entschlossen sich viele 04er Sven direkt im Lohrheidestadion anzufeuern und zu unterstützen. Sven freute sich sichtlich und konnte sich in einem sehr soliden Wettkampf den 13. Platz sichern. Seine Bestleistung konnte er zwar nicht mehr toppen, aber dafür ist 2017 ja noch genug Zeit…

HP

Der Wettkampf in Nordkirchen sollte von unseren U16-Athleten und Athletinnen noch einmal genutzt werden, um Normen für die Westfälischen U16- Meisterschaften zu erlangen. Dies gelang leider zum Teil auch wegen der Sommerferien und der Hitze nicht allzu gut. Eckart Fischer ging ebenfalls an den Start und absolvierte an diesem Tag seinen letzten Wettkampf. Er bestätigte seine Zeit von den Deutschen Seniorenmeisterschaften über 800m und kann nun auf eine tolle Zeit und eine erfolgreiche letzte Saison zurückblicken. Er hört jedoch nicht mit dem Sport auf, sondern lässt seine Wettkampfkarriere ruhen und wird auch weiterhin beim Training anwesend sein. Wir sagen Danke und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Am 4.September fand der Stadtwerke Halbmarathon in der Bochumer Innenstadt zum wiederholten Male statt. Bereits letztes Jahr ging Florian Hemrich (M) an den Start, doch auch in diesem Jahr wollte er es sich nicht nehmen lassen mitzulaufen. Trainingspartner Matthias Fischer (M) begleitete ihn außerdem auf dieser kräftezehrenden Strecke. Vielleicht lassen sich nächstes Jahr noch ein paar mehr Athleten/innen für diese Strecke begeistern.

HP

Mit den westfälischen U16-Meisterschaften schlossen wir die Wettkampfsaison ab. Sowohl Paul Zandner als auch Jan Krupp vertraten unsere Farben. Sarah Ryll, die sich ebenfalls qualifiziert hatte, konnte aufgrund einer Krankheit nicht teilnehmen. Doch obwohl wir nur mit zwei Athleten angereist waren, lässt sich das Ergebnis doch gut sehen. Paul sicherte sich mit einer neuen persönlichen Bestleistung über 800m den 7.Platz und hängte trotz müder Beine noch einen klasse 100m Sprint dran. Über die 100m bestätigte er seine Meldezeit zudem auch. Jan Krupp sorgte schließlich noch für die Überraschung des Tages, als er sich, trotz fehlender Trainingspraxis, für das A-Finale über die 100m Sprintstrecke qualifizierte. Zudem sicherte er sich eine neue persönliche Bestleistung. Schlussendlich wurde er mit dem 8. Platz belohnt und wir können auf einen gelungenen letzten Wettkampftag der Sommersaison zurückblicken.

HP

Wie jedes Jahr schlossen wir den Sommer mit dem Saisonabschlussgrillen ab. Die Jugendsprecher stellten für die Athleten und Athletinnen der größeren Gruppen ein kleines Programm zusammen und auch unsere Nachwuchsathleten/innen hatten ihren Spaß mit einem kleinen Programm. Wir überreichten unter anderem auch den Scheck mit den erlaufenen Spenden vom Spendenlauf an die Vertreter der „Elterninitiative herzkranker Kinder Dortmund/Kreis Unna e.V.“. Außerdem bestand noch die Möglichkeit sich zusammenzusetzen und bei einer Wurst die Saison ausklingen zu lassen.

HP

Auch wenn die Saison vom Trainingsbetrieb geschlossen war, gab es noch ein Highlight in diesem Quartal zu verzeichnen. Denn Sven Kurpierz und Nils Loose absolvierten die C-Trainer Ausbildung im Sport Centrum Kamen-Kaiserau, um den U14 und U16 Athleten/innen weiterhin qualitativ hochwertiges sowie altersentsprechendes Training planen zu können.



Es gab definitiv viele sportliche Highlights in diesem Quartal, doch ein Quartal gibt es ja noch...



Jahresrückblick 2016 - 2. Quartal

Nach einem ereignisreichen ersten Quartal ging es ab dem April nicht weniger spannend weiter: die Freiluft-Saison hatte auf ein Neues begonnen! Ab sofort wurde wieder am altehrwürdigen Hessenteich trainiert. Hierbei durfte sich mit Maximilian Möller ein weiterer Trainer in der Gruppe der U14/U16 vorstellen. Somit ist er in dieser Gruppe der bereits dritte Trainer, der ebenfalls noch aktiver Athlet ist.

Die ersten Einheiten nach der Sportwoche sind erwartungsgemäß immer sehr kräftezehrend und anstrengend nach einer kompletten Woche voller Sport. Einem unserer Top-Athleten konnte man jedoch eine ungewöhnliche Müdigkeit bereits nach wenigen Minuten im Training anmerken. Es war nämlich Nils Loose, der schon nach dem Aufwärmen das Training abbrechen musste. Infolgedessen ließ er sich ärztlich untersuchen und so wurde bei ihm eine Schilddrüsen-Überfunktion diagnostiziert. Das Fazit war ernüchternd: ein halbes Jahr Pause. Damit waren Ziele und Träume für die Saison auf einen Schlag dahin. Seine Worte schallten jedoch nach: „Ich komme wieder“. Das wird es noch nicht gewesen sein.

HP

Trotz dieses unglücklichen Auftaktes für Nils ging der Vereinsalltag weiter seinen Weg; der 31. Volkslauf stand vor der Tür! Mit 409 aktiven Teilnehmern, von denen 327 das Ziel erreichten, haben wieder mehr Läufer den Weg in den Volkspark gefunden als im Vorjahr zum Jubiläum. Diese Zahlen drücken das aus, was der Verein vor Ort erlebt hat, nämlich eine gelungene Veranstaltung mit lokaler Präsenz (und Aprilwetter vom allerfeinsten). Unser Verein als Austräger hatte selbstverständlich eine Vielzahl an Athleten gestellt, die ihre Strecken absolviert haben. Besonders hervorzuheben sind hier die Top-5-Platzierungen:

U10: Florian Schüler (3.); Yara Künzenbach (2.)
U12: Dylan Theißen (2.)
U14: Tom Czesla (2.); Miriam Sewitza, Linda Suthoff, Lotte Backhaus (3.-5.)
U16: Paul Zandner (1.); Ellen Sarkissian, Jenna Walter (4.-5.)
M: Florian Hemrich, Matthias Fischer (4.-5.)

Ebenso erfolgreich nahmen Heinz Andreizak und Rolf Stefanski am 10km-Lauf teil.

HP

Nach einem positiven Volkslauf-Erlebnis ging es nun los mit dem Mai, der bekanntermaßen viele Wettkämpfe für die Jugendgruppen parat hat. Den Anfang machte der Staffeltag, der für alle Gruppen jedes Jahr ein Highlight darstellt, da hier der Teamgeist und das Mannschaftsgefühl besonders im Vordergrund steht. Herausragend hierbei waren die Kreismeistertitel der weiblichen U18 über die 3x800m, der männlichen U20 über die 3x1000m und dem Doppelerfolg der Männer über die 4x100m und die 3x1000m.

HP

Es ging weiter über das beliebte Gladbecker BORSIG-Meeting und das Hohenhorst-Meeting in Recklinghausen. Weniger Wochen später stand für unseren Top-Athleten Sven Kurpierz die erste große Herausforderung an, die Deutschen Hochschulmeisterschaften in Paderborn. Unter der Flagge der Ruhr-Uni Bochum gelang es ihm, in seiner Paradedisziplin Dreisprung mit einer Weite von 13,59m den seit 39 (!) Jahren bestehenden Vereinsrekord zu brechen. Diese Weite konnte er wenige Tage später bei den Bezirksmeisterschaften auf 13,64m verbessern. Zu diesem Wettkampf sei aber noch erwähnt, dass wir mit 23 Teilnehmern von U16 bis U23 und fünf Trainern ein so großes Team wie schon lange nicht mehr stellen konnten! Eine großartige Bilanz, die aus Gladbeck gezogen werden konnte. Zeitgleich fand der Rhein-Ruhr-Marathon statt, unsere Langstreckler Florian Hemrich und Matthias Fischer waren am Start und haben erfolgreich die Halbmarathon-Distanz gemeistert.

Nun kehrte im Juni langsam Ruhe ein und die Wettkämpfe wurden weniger. Jedoch rückten vereinsinterne Veranstaltungen wieder näher. Der Spendenlauf, der am 17. Juni am Hessenteich ausgetragen wurde, wird allen Anwesenden in Erinnerung bleiben, da ca. ab der Mitte des Stundenlaufes ein monsunartiger Regenguss über uns hinabfiel. Der Lauf musste abgebrochen werden, da die Aschenbahn einer Schwimmbahn glich. Der dennoch erlaufene Betrag wurde an die „Elterninitiative herzkranker Kinder Dortmund/Kreis Unna e.V.“ gespendet.

Wie jede Saison gab es bei uns die Möglichkeit, in einer Kleingruppe das Sportabzeichen zu meistern. Für die kleinsten unserer Sportskanonen wurde am 28. Juni der Mini-Sportabzeichentag in Kooperation mit dem Stadtsportbund Bochum am Hessenteich ausgetragen. Laut Sportabzeichen-Abnehmer Gerd Süss war es ein gelungenes Sportfest mit reichhaltigem Bewegungsprogramm, natürlich angepasst für den Nachwuchs.

HP

Zum Ende dieses Quartals wurde es dann noch einmal spannend, nämlich für unser junges Lauftalent Paul Zandner. Er qualifizierte sich für die Westdeutschen U16-Meisterschaften über die 3000m-Distanz und belegte nach bärenstarker Vorstellung mit einer Zeit jenseits der 10 Minuten einen hervorragenden 3. Platz. Mit dieser Glanzleistung konnte diesem Quartal ein toller Schlusspunkt gesetzt werden.

HP

Zeitgleich zu den Westdeutschen wurde beim VfL Bochum traditionell der Weitsprung-Cup ausgetragen. Unser Verein ist mit einem gewohnt starken Team zum Vonovia Ruhrstadion gekommen. Ein Highlight dieses Wettkampfes war die persönliche Bestleistung von Sven Kurpierz im Weitsprung (6,35m), auf die er ganze vier Jahre warten musste. Zum anderen beglich Jugend-Trainer Christoph Eschert seine Wettschulden und startete nach mehreren Jahren Abstinenz wieder über die 100m. Gegenstand der Wette war die Teilnehmerzahl bei den vorangegangenen Bezirksmeisterschaften.

Im Folgenden standen die mit Abstand wichtigsten Wettkämpfe für Grün-Weiß-Rot an. Diese sollten verheißungsvoll ausgehen…



Jahresrückblick 2016 - 1. Quartal

Liebe Freunde der Leichtathletik,
wir, das Homepageteam, haben uns gedacht, dass wir euch die letzten Tage im Jahr 2016 nochmal auf einen kleinen Jahresrückblick mitnehmen. Jeden Tag bis Silvester werden wir ein Quartal genauer unter die Lupe nehmen, andernfalls wär es ja auch zu viel auf einmal. Die einzelnen Quartale werden dann täglich hier auf der Homepage hochgeladen. Auf unserer Facebook Seite werden wir aber auch nochmal auf den Jahresrückblick hinweisen.

Hier zu sehen ist eine kleine Übersicht, wie die nächsten Tage strukturiert sind:
27.12. Dienstag: 1.Quartal (Januar-März)
28.12. Mittwoch: 2.Quartal (April-Juni)
29.12. Donnerstag: 3.Quartal (Juli-September)
30.12. Freitag: 4.Quartal (Oktober-Dezember)
31.12. Samstag: kleiner Ausblick auf 2017, Silvester

HP

Es gab dieses Jahr viele Höhepunkte, sowohl bei Wettkämpfen, als auch bei Vereinsevents, deshalb beginnen wir doch gleich schon mal mit dem ersten Wettkampf, den Kreis-Hallenmeisterschaften in Wattenscheid. Mit diesem Wettkampf läuteten unsere U10-U14 Athletinnen und Athleten das neue Jahr für grün-weiß-rot ein. Mit vielen Urkunden, neuen Bestleistungen und einem Kreismeistertitel für Emilia Bögel konnte sich der Auftakt definitiv sehen lassen.

Kurz darauf nahm das neue Homepage- und Facebook-Team, bestehend aus Florian Hemrich, Nils Loose und Sven Kurpierz, seine Arbeit auf und trat in die Fußstapfen von Dennis Feldbauer und Marcel Bückers.

HP

Die beiden Top-Athleten Sven und Nils (beide Männerklasse) repräsentierten die SV Langendreer 04 Leichtathletik außerdem bei den Westfälischen-, Westdeutschen- und den Deutschen-Hochschul-Hallenmeisterschaften und erzielten klasse Ergebnisse schon zu Beginn des Jahres. Außerdem sammelten auch all unsere jüngeren Athletinnen und Athleten tolle Wettkampferfahrung bei den traditionell gut besuchten Hallensportfesten in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle und brachten auch die ein oder andere Urkunde mit nach Hause. Die Nachwuchstalente Sarah Ryll (W14) und Paul Zandner (M15) konnten die Norm für die Westfälischen U16 Hallenmeisterschaften knacken und zeigten sich bei diesen auch sehr solide.

HP

Sehr wichtig war auch für unseren Verein die alljährliche Jahreshauptversammlung im Clubhaus. Dieses Jahr wurde nicht nur Bilanz von dem vergangenen Jahr 2015 gezogen, sondern auch der Vorstand auf zwei Jahre neu gewählt. Das schöne hierbei ist, dass die neue Besetzung zum einen aus erfahrenen Ehrenamtlern, als auch neuen Gesichtern besteht.


HP

Die Hallensaison neigte sich dem Ende zu und schloss mit dem Beginn der Osterferien ab. Doch mit dem Beginn der Osterferien stand auch unsere Sportwoche an, welche die Sommersaison einleitete. Dieses Jahr ging es das erste Mal nach Menden und anders als in den letzten Jahren lag die Sportwoche in der ersten Woche der Osterferien, was die Athleten sehr gut fanden, da sie noch eine Woche Pause hatten, bevor das Training auf dem Platz wieder losging. Der Muskelkater musste ja schließlich auskuriert werden. Eine Woche lang trainierten die motivierten Athletinnen und Athleten hart, doch es gab natürlich auch eine Menge Freizeit um sich zu erholen und alle Teilnehmer/innen hatten eine Menge Spaß gemeinsam zu trainieren.

Doch die ganz großen Highlights sollten noch im Laufe der Sommersaison kommen…



Feriengrüße vom Vorstand

Liebe Eltern, liebe Athletinnen und Athleten!
Die erste Hälfte unseres Sportjahres liegt nun hinter uns.
Wir wollten die Gelegenheit ergreifen, uns für euren Einsatz auf und neben dem Sportplatz zu bedanken.
Nur mit Euch ist dieser Verein ein lebendiger Verein.

Wir wünschen euch allen erholsame Ferien und kommt alle gesund wieder.

Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand



Spendenlauf am 17. Juni

Am Freitag, den 17. Juni 2016 findet am Sportplatz am Hessenteich ab 17 Uhr der 3. Spendenlauf unseres Vereins statt. Der Erlös des Spendenlaufes kommt zu 2/3 unserer Jugendarbeit zugute, 1/3 spenden wir der „Elterninitiative herzkranker Kinder Dortmund/Kreis Unna e.V.“.
Ab 17:15 Uhr haben alle Kinder des Jahrgangs 2005 und jünger eine halbe Stunde lang Zeit, möglichst viele Runden (1 Runde = 400m) zu laufen oder zu gehen.
Ab 18:15 Uhr dürfen dann alle Athleten der Jahrgänge 2004 und älter innerhalb einer Stunde so viele Runden wie möglich absolvieren.
Für alle Anwesenden ist mit Getränken und Grillwurst zum Selbstkostenbetrag gesorgt. Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit allen
AthletenInnen, Eltern, Vereinsmitgliedern sowie Freunden der Leichtathletik!



31. Volkslauf
für Jedermann im Volkspark Langendreer

Veranstalter: SV Langendreer 04 Leichtathletik e.V.

HP
Am Leithenhaus 14, 44892 Bochum
Wann: Sonntag, 24. April 2016 ab 09:30 Uhr
Wo: Volkspark Bochum Langendreer (Dördelstraße, 44892 Bochum)
Meldung SV Langendreer 04 Leichtathletik e.V.
Auskünfte: Silvia Bärens 0234 296921
Meldeschluss: Freitag, 22. April 2015, 18 Uhr auch im Internet

Nachmeldungen werden solange wie möglich angenommen,
wenn dadurch der Ablauf nicht gestört wird, 1,-€ Nachmeldegebühr

Startgebühren:
10 km – 8 € Erwachsene
5 km – 6 € für „Jedermann“ keine AK-Wertung
5 km – 3 € Jugendliche
1,5km – 3 € Schüler
300 m Bambinis - 1€

Umkleide / Duschen: Sporthalle Dördelstraße
Startnummern: ab 09:00 Uhr im Volkspark Nähe Kuchentheke
Auszeichnungen: Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und die Bambinis eine Überraschung.
Die Ersten Ihrer Klasse erhalten einen Pokal. Ehrenpreise für die schnellste Läuferin und den schnellsten Läufer über 10 km
Ergebnislisten: können für 2 € nachgeschickt werden,
oder unter SV Langendreer 04 Leichtathletik eingesehen werden.

Haftung: Haftung jeglicher Art wird vom Veranstalter nicht übernommen
Wettbewerbe / Zeitplan
Startzeit
Altersklassen
Strecke
Startzeit
Altersklassen
Strecke
09:30 Uhr
MJ U20 und U18
WJ U20 und U18
Jedermannlauf (alle Jahrgänge)
5 KM
10:50 Uhr
MJ U14 und U16
WJ U14 und U16
1,5 KM
10:10 Uhr
Männl. Kinder U 10
Weibl. Kinder U10
1 KM
11:10 Uhr
Bambini-Lauf
(Jahrgang 2009 und jünger)
300 M
10:30 Uhr
Männl. Kinder U12
Weibl. Kinder U12
1 KM
11:30 Uhr
Hauptklassen:
W/M20, AK W/M: 30,35,40,45
AK W/M: 50,55,60,65,70,75
10 KM



Einladung zur Jahreshauptversammlung der
SV Langendreer 04

Donnerstag den 17.03.2016
Beginn 19:00 Uhr im Clubhaus der SV Langendreer 04,
Am Leithenhaus 14, 44892 Bochum
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der stimmberechtigten TeilnehmerInnen
2. Ehrung der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder
3. Wahl eines Protokollführers/Protokollführerin
4. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung
5. Berichte:
  a. Vorsitzende
  b. Geschäftsführerin
  e. Sportwart
  c. Kassierer
  d. Kassenprüfer
6. Wahl eines Versammlungsleiters, einer Versammlungsleiterin
7. Aussprache und Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahlen:
Vorstand (gem. Vereinssatzung)
  a. 1.Vorsitzende/r
  -. Stellvertretende/r Vorsitzende/r
  b. Kassierer
  c. Kassenprüfer
  d. Geschäftsführung
  e. Sportwart/Vertretung
  f. Jugendwart/Vertretung
  g. zusätzlich Ältestenrat (gem. Vereinssatzung)
  Vorstellung:
  h. Jugendsprecherin
  i. Jugendsprecher
9. Anträge Änderung der Vereinssatzung
10.Verschiedenes:
Anträge gemäß der Vereinssatzung sind spätestens 24 Stunden vor
der Versammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen

gez. Silvia Bärens
1. Vorsitzende