Am kommenden Sonntag vier Heimspiele: A-Junioren - Zweite - Erste - Dritte
 Die letzten Updates D2 Spielbericht TuRa aktuell 23.05.2016

 Neue Trikots - (fast) alter Glanz am Hessenteich
22.Mai 16   -     Langendreer 04  - TuS  Querenburg   3:0   (2:0)
04: Sterl - Ciecior - Rietz - Elbers - Bielemeier - Kieck - Scavone - Elbüstü ( 55' Haddad) - Kaz ( 72' Özel ) - Roggenbuck -  Al Khteeb ( 65' Becker ) - Tore : 6' 1:0 Al Khteeb - 22' 2:0 Elbüstü - 65'  3:0 Becker

Glanzvoll wäre vielleicht ein wenig übertrieben, aber es war ein gutes Spiel der Grün-Weiß-Roten. Schon früh brachte A-Junior Ahmed Al Khteeb per Kopf sein Team in Führung. Mitte der 1. Hälfte legte Tobias Roggenbuck gekonnt auf und Dersim Elbüstü schob zum 2:0 ein. Den Endstand sicherte Daniel Becker nur wenige Sekunden nach seiner Einwechselung. Am Ende stand ein verdienter Sieg im letzten Heimspiel der Saison. Die Anhänger freuten sich über eine geschlossene Mannschaftsleistung und die Querenburger Gäste mussten erstmals nach sechs Siegen in Folge ohne Punkt unter die Dusche. Noch später am Abend wirkte Trainer Thomas Holz sehr zufrieden: "Mit 3:0 haben wir auch in der Höhe verdient gewonnen. Die gute erste Halbzeit war die Grundlage dazu. Besonders freut mich, dass Ahmet im 1. Spiel von Beginn an in der 1. Mannschaft auch sofort das 1:0 per Kopf erzielte. Verwundert war der eine oder andere sicher, dass Tobi Roggenbuck und Ahmet Khteeb im Sturm aufliefen, aber beide waren für Tor 1 und 2 die entscheidenden Spieler. Nach dem 3:0 und in Überzahl war dann auch die Luft raus."

  Dreier ist Ziel im letzten Heimspiel der Saison
Zum letzten Heimspiel in dieser Saison kommt der TuS Querenburg. Trainer Thomas Holz wörtlich: " Für beide geht es um nichts, trotzdem möchte ich dieses Spiel gewinnen. Auch möchte ich dem 04er Anhang, der uns Sonntag für Sonntag anfeuert, zum letzten Heimspiel einen Sieg schenken." Die Gäste aus der Hustadt haben ihre letzten sechs (!) Punktspiele ausnahmslos gewonnen - beeindruckend. Das wird also nicht einfach. Personell wird die Saison am Hessenteich so enden, wie es meistens zuletzt war - es werden fast so viele aus dem Kader fehlen wie zur Verfügung stehen. Coach Holz sieht es gelassen: " Isik ist gelbgesperrt, Bornkessel muss beim Tennis in der Westfalenliga ran. Rietz und Ciecior sind wieder dabei, Haddad und Ditges sind möglicherweise auch wieder an Bord." Das Team sollte ehrgeizig genug sein, um nach vier Spielen ohne Dreier und in Erinnerung an die Hinspielniederlage, die Heimspielserie mit einem Dreier zu beenden.



 Teilerfolg hoch verdient und "Deckel drauf"
16.Mai 16   -     Langendreer 04  - SG Linden-Dahlhausen 1:1  (1:1)
04: Homburg - Bornkessel - Roggenbuck - Isik ( 74. Sterl ) - Elbers - Wille - Kieck - Scavone - Elbüstü ( 52. Kaz ) - Bielemeier - Özel ( 79. Al Khteeb ) - Tore : 44. 1:1 Eigentor
Zunächst war es ein durchwachsenes Spiel. Außergewöhnliche Höhepunkte waren nicht zu notieren. Es gab den einen oder anderen ansehnlichen Angriff, auch die eine oder andere viel versprechende Chance, so als Tobias Wille per Kopf nur die Latte traf. Ansonsten blieb doch vieles nur Stückwerk. Und dann ging zu allem Unglück in der 28. Minute der Gast mit 1:0 per Foulelfmeter in Führung. Da zeigte 04 kurz Wirkung. Aber gegen Ende der ersten Halbzeit kam die Holz-Truppe wieder besser ins Spiel. Der Ausgleich fiel kurz vor dem Wechsel durch ein Eigentor nach Eckstoßflanke des sehr präsenten Tobias Wille. Und das bessere Auftreten sollte sich in der zweiten Halbzeit fortsetzen. Die nur noch wenigen getreuen Anhänger bekamen jetzt nach und nach Erfreuliches zu sehen. Als gegen Ende der Partie die Kräfte doch zusehends schwanden, schien die Elf mit dem Punkt zufrieden zu sein. Und dennoch hätte fast mit dem Schlusspfiff Tobias Roggenbuck noch zum Siegtreffer einlochen können. Das war Pech! Auch rein rechnerisch ist der Klassenerhalt damit endgültig gesichert. Trainer Thomas Holz sah es nüchtern: „Den Klassenerhalt perfekt gemacht durch ein 1:1. Die Reaktion der Mannschaft war nicht ganz so, wie ich es gewollt habe, aber eine Leistungssteigerung war deutlich zu erkennen. Ärgerlich waren die Chancen, die liegen gelassen worden sind.“


Ausführlicher Bericht zum Turnier der D1


   Trainer Thomas Holz fordert Wiedergutmachung
In Linden am Lewacker gab es im Dezember eine schmerzliche Niederlage, am letzten Sonntag blamierte sich das Team gegen den Tabellenletzten bis auf die Knochen. Trainer Thomas Holz fordert seine Mannschaft doppelt auf: "Wiedergutmachung ist angesagt. Um den negativen Trend aufzuhalten und um den Klassenerhalt zu sichern, muss alles abgerufen werden. Nicht dabei ist Philipp Rietz wegen Gelbsperre. Markus Ciecior, Bastian Bornkessel und Fatih Kaz sind wieder an Bord. Zum Kader wird auch der lange vermisste Fabian Kieck gehören." Die SG Linden-Dahlhausen galt lange als abgeschlagen. Nach zuletzt zwei Siegen mit 3:2 gegen den Tus Stockum und 4:3 in Herbede ließen die "Süder" aufhorchen und können dem Abstieg noch entgehen. Entprechend eingestellt sollte man sie am Pfingstmontag am Hessenteich erwarten.


                                     Ausführlicher Bericht zum Turnier der E1
 Den eigenen Ansprüchen nie gerecht geworden
08.Mai 16   -     Langendreer 04  - TuS Heven 09 II  2:5
04: Homburg - Roggenbuck - Isik (ab 46.Min Sterl ) - Rietz - Neumann - Elbers - Wille - Scavone - Elbüstü - Bielemeier - Özel ( ab 72.Min Gebauer ) - Tore : Scavone 1:0 6' - Bielemeier 2:5 80'
Nach gutem Beginn bei sommerlichen Temperaturen ging 04 nach schöner Kombination über die linke Seite und Torabschluss durch Scavone (6.min) verdient in Führung. Wer nun von den getreuen Zuschauern gedacht hatte, dass die vollmundigen Ankündigungen vor Spielbeginn schnell umgesetzt würden, wurde eines Besseren belehrt. Innerhalb von acht (! 10./15./18. ) Minuten wurde aus einem Vorsprung, der normalerweise Sicherheit verleihen sollte, ein deutlicher Rückstand gegen eine faktisch abgestiegene Mannschaft. Desolates Verhalten in Mittelfeld und Abwehr trugen wesentlich zu dieser Spielentwicklung bei. Der Vorsitzende Geschäftsführung Frank Ortmann war sauer: "Traurig, dass ein Aufbäumen - ein sich Stemmen gegen die drohende peinliche Niederlage - überhaupt nicht stattfand, insbesondere das völlige Versagen der eigentlichen Leistungsträger innerhalb der Mannschaft stimmt bedenklich für die Zukunft, jedoch haben wir es weiterhin selber in der Hand den seit Wochen bestehenden Abwärtstrend zu stoppen." Der Chronistenpflicht folgend sei das Tor zum 2:5 Endstand durch Bielemeier in der 80. Minute erwähnt. Fazit: Schlimmer geht`s nimmer. Das bestätigte auch der tief enttäuschte Trainer Thomas Holz: "Bis zur 5. Minute und dem 1:0 durch Mario war erst einmal alles ok. Die folgenden 85 Minuten waren einfach nur beschämend. Für diese unentschuldbare Leistung muss ich mich bei den Zuschauern entschuldigen. Ihr Eintrittsgeld sollten sie von der gesamten Mannschaft zurück erhalten."

2. Mannschaft besiegt die eigene Dritte mit 5:0 -  Das Team von Thomas Kolbe hat damit die Aufstiegsrunde zur Kreisliga B vorzeitig gesichert - Glückwunsch an Team, Trainer und Betreuer !

   Gegen Heven sicher in den Hafen ?
Am Muttertag erwartet Grün-Weiß-Rot nach dem internen Match 04 II - 04 III die Reservisten des TuS Heven zum Punktspiel. Drei Punkte sollen her, um endgültig nicht mehr 'nach unten schielen' zu müssen; mit einem Dreier sollte 'der sichere Hafen' nämlich erreicht sein. Über Personelles zu berichten, macht traurig, wenn regelmäßig fast so viele ausfallen, wie zur Verfügung stehen. Daran ändert sich auch für Sonntag nichts. Schön, dass Vedat Özel, Tobias Roggenbuck und Philip Bielemeier wieder 'an Bord' sind, dafür gibt es neue Ausfälle mit Markus Ciecior, Fatih Kaz und Pascal Ditges. Dennoch kann man klar formulieren: Ein Sieg am Sonntag ist Pflicht ! So sieht es auch Trainer Thomas Holz, der folgende Ansage macht: " Gegen den Tabellenletzten muss und wird gewonnen werden. Ich will den einen oder anderen Platz in der Tabelle noch steigen !"

Tobi Roggenbuck


Vedat Özel


Philip Bielemeier


Thomas Holz


 Stiepel siegte gegen "gebeuteltes"  04-Team
01.Mai 16   -    RW Stiepel   -   Langendreer 04  4:1  (1:1)
04: Homburg - Ciecior - Elbüstü - Isik -Rietz - Elbers - Wille - J. Neumann - Kaz - Scavone - Ditges ( 63' Sterl )- Tore: 16'  0:1 Dersim Elbüstü
Das sah gut aus - mit 1:0 ging 04 nach Freistoßvariante durch Dersim Elbüstü nach 16. Minuten in Front. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich gab es für Pascal Ditges nach Elbers-Pass kurz vor dem Pausenpfiff eine Riesenchance - alles richtig gemacht, aber Pech ! Sage und schreibe zehn Spieler standen nicht zur Verfügung, zwei Akteure gingen angeschlagen ins Spiel. Auf der Bank saß nur noch Keeper Maurice Sterl, der ins Feld musste, als Ditges verletzt ausschied und ins Krankenhaus musste. Wer will da Vorwürfe an die richten, die auf dem Kunstrasen in Stiepel standen ? Der Spielverlauf in Hälfte 2 war nicht gerade von Glück begleitet. Es gab Chancen, aber keinen Treffer. Es passte nicht mehr viel, dafür passte es für die glücklichen Gastgeber noch dreimal.


 Team-Challenge: Im Königreich Stiepel punkten

Nach der Verlustpartie vom Donnerstag sollte am Sonntag im Königreich Stiepel wenigstens der nächste Punkt auf das Pluskonto gebucht werden. Mindestens drei Spieler, die am Donnerstag von Anfang an aufliefen, werden nicht zur Verfügung stehen. Ob wieder drei von der Ausfallliste ins Team rücken können, ist aber eher fraglich. Die Einwechselbank dürfte am Sonntag also recht überschaubar aussehen. Es kommt demnach eine große Herausforderung auf das Team zu. Da ist so etwas wie die so genannte Charakterfrage gestellt. Aber eins ist auch klar: das Team hat oft genug gezeigt, dass wirklich eine Menge Mumm vorhanden ist. Darauf setzt der Trainer, aber auch der Vorstand und die Anhänger. Trainer Thomas Holz gab sich am Samstagnachmittag kampfbewährt: „Mit 'ner „Rumpftruppe“ - so nennt man das wohl - nach Stiepel - das macht die Aufgabe, etwas Zählbares mit zum Hessenteich zu bringen, nicht einfach. Wir werden den Punkt, mit dem wir anreisen, zu verteidigen wissen.“

2. Mannschaft Sonntag 17:00 Uhr beim Tus Kaltehardt III
3. Mannschaft Sonntag 13:00 Uhr Heimspiel VfB L'holz II

 Chancen waren da, aber Werner SV entführt drei Punkte
28.04.16   -     Langendreer 04   -  WSV Bochum  1:2   (0:1)
04: Homburg - Bornkessel - Roggenbuck - Elbers - Isik ( 75. Kaz) - Scavone - Ditges - Özel - Bielemeier - Ajvazi - Ciecior (71. Elbüstü ) - Tore: 1:2 Tobias Roggenbuck 83' -
GelbRot Vedat Özel 80'
Wer ein fußballerisches Kreisliga-Highlight erwartet hatte, wurde bitter enttäuscht. Biedere Hausmannskost garniert mit einigen unangenehmen überflüssigen Ruppigkeiten wurde aufgetischt. Wie aus heiterem Himmel das 0:1 nach direktem Freistoß in Minute 23 ! Auch das 0:2 in der 46. Minute resultierte aus einem Fehler und war vermeidbar. Beide Male schlug 04 zurück, blieb aber glücklos. Zum Schluss war die SVL 04 dem Ausgleich näher als Werne dem endgültigem Knockout. Als in der 90. Minute Tobi Roggenbuck mit einem Kopfball im Pech blieb, war "der Kittel geflickt". Dass Tobi Wille und Philipp Rietz die lange Ausfallliste vor dem Spiel noch verlängerten, wollte niemand als Ausrede anbringen. Aber beide fehlten merkbar. Nach der Partie lagen Trainer Thomas Holz beide Gegentreffer schwer im Magen: " Da passte beide Male nichts ! Aber ansonsten möchte ich den Jungs nichts vorwerfen. Wir hätten die Nachbarn auch packen können. Dumm natürlich die gelb-rote Karte." Frank Ortmann, der Vorsitzende der Geschäftsführung, merkte kritisch an: "War vor 14 Tagen die Einstellungs- und Willensstärke bei annähernd gleichen Personalproblemen noch deutlich spürbar, zeigte sich am heutigen Werktag nahezu nichts in dieser Richtung. Kaum ein Spieler, der in dem Derby (!!!) Normalform erreichte."

   Ein echtes Lokalderby im Bochumer Osten
Eine gute Kulisse ist am Hessenteich zu erwarten. Mit dem WSV Bochum stellt sich ein Team am Donnerstag um 18:30 Uhr vor, das vor Saisonbeginn als ein möglicher Aufsteiger gehandelt wurde. In der Tabelle rangiert der Werner SV zur Zeit auf Platz 4, die Meisterschaft musste bereits lange abgehakt werden - man plant nach eigenen Aussagen bereits für die neue Saison. 04-Trainer Thomas Holz gibt sich zurückhaltend: "Die wechselhaften Ergebnisse des WSV machen eine Einschätzung der Stärke sehr schwierig. Da wir aber am heimischen Hessenteich in diesem Jahr noch nicht verloren haben, sollten und werden wir auch selbstbewusst auftreten." Es handelt sich bei der Partie übrigens noch um ein Nachholspiel aus Dezember 15 - daran scheint sich das Wetter momentan zu erinnern. Die Lichtverhältnisse werden aber so sein, dass auf Rasen gespielt werden kann. So können sich die Zuschauer aus beiden Lagern auf ein spannendes Derby freuen.

 Chancen gar nicht 'mal optimal genutzt
24.04.16   -     Langendreer 04   - BW Weitmar 09   6:2  (2:0)
04: Homburg - Bornkessel - Roggenbuck - Rietz - Wille - Elbers - Isik - Scavone - Ditges - Özel - Bielemeier - 46' Elbüstü für Özel - 66' Ajvazi für Bielemeier - 73' Ciecior für Ditges - - Tore: 1:0 und 2:0  6' und 39' Bielemeier - 54' 3:1 Scavone - 68' 4:2 Ditges - 88' 5:2 Elbüstü  - 89' 6:2 Ciecior
Der Sieg fiel leichter als erwartet. Das 2:0 zur Pause schmeichelte den Gästen ein wenig, nicht nur weil Tobias Roggenbuck einen Elfmeterball ausließ. Jan Bielemeier, ein Ex-Weitmarer, traf im Doppelpack gegen "alte Bekannte". Zu diesem Zwecke hatte der Trainer ihn in die Spitze beordert. Die doppelte Ausbeute hätte es zum Pausenpfiff sein müssen. Trotz dieser Überlegenheit war aber nicht alles super, so dass der Trainer von draußen lautstark eingriff. "Nach dem Wechsel kam Weitmar besser ins Spiel und zu Chancen, weil 04 dazu einlud", tadelte der Trainer. Aber letztlich gab es einen klaren Erfolg, und wann gewinnt man schon 'mal mit sechs Treffern. Thomas Holz: " Aber die Gegentreffer ärgern mich gewaltig !" Am Ende standen die Punkte 35,36 und 37. Und es sollen noch welche folgen.
Am Donnerstag kommt es zum ersten wahren Derby der Saison, wenn sich der Werner SV am Hessenteich stellen muss. Anstoß ist bereits um 18:30 Uhr, so dass auf dem Stadionrasen gespielt werden kann.


2. Mannschaft  Langendreer 04 II  - Viktoria Bochum II  siegt 6:1 am 24. April 16
3. Mannschaft  spielfrei


 
  Juniorenturnier   LIPI CUP            Spielpläne

   Weitmar 09 zuletzt "schwer im Aufwind"

Seit vier Spielen ist Weitmar 09 unbesiegt, zuletzt gab es ein klares 4:0 gegen Herbede, sogar in Stockum hatte es vorher einen Dreier gegeben. So hat sich das Team von der Roomersheide zunächst einmal ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft und reist mit mächtig viel Selbstvertrauen zum Hessenteich. Das ist eine echte Herausforderung für die Grün-Weiß-Roten, die ihrerseits sicherlich noch Punkte brauchen, um nicht noch einmal in echte Abstiegsnöte zu geraten. So zählen drei Punkte für Trainer Thomas Holz zum Pflichtprogramm. Verzichten muss man zwei Spiele auf den gesperrten Keeper Maurice Sterl. Fraglich sind Ersan Ajvazi und Fathi Kaz; Omar Haddad fällt mit Knieverletzung für acht Wochen aus. Gut, dass Vedat Özel, Markus Ciecior und Tobi Wille wieder bereit stehen.
 04 in Hattingen anfangs mit guten Chancen
17.04.16   -    TuS Hattingen - Langendreer 04   6:0  (2:0)
04: Sterl - Bornkessel - Roggenbuck - Rietz - Bielemeier (62' Becker) - Elbers - Isik - J. Neumann - Scavone - Ditges (62' Gebauer) - Kaz (46' Robitzky)  - Tore: Fehlanzeige
Rot wegen Notbremse letzter Mann 39' Keeper Maurice Sterl
Als beim Stande von 1:0 in der 39. Minute Tormann Maurice Sterl nach Notbremse die rote Karte sah und der beste Feldspieler Robert Elbers ins Tor musste, wurden die Chancen noch geringer, in Hattingen etwas mitzunehmen. Sterl ist hier kein Vorwurf zu machen, nach eigenem Eckball wurde 04 von den spielstarken Hattingern überlaufen, als die Innenverteidigung noch nicht wieder zurück war. Trainer Thomas Holz verwies auf gute Chancen vor der Halbzeitpause. In der Tat hatten 2x Pascal Ditges, Bastian Bornkessel und Mario Scavone tolle "Dinger auf dem Schlappen". Der Trainer: " Da hätten wir auch führen können, obwohl der TuS natürlich einen absoluten Superlauf hat. Nach der Pause war es unser Ziel, uns nicht abschießen zu lassen. Das haben wir trotz der Höhe der Niederlage gar nicht schlecht gemacht." Mit einer Verlustpartie in Hattingen beim Spitzenreiter musste man rechnen, jetzt gilt es nach vorne zu schauen, um die nächsten Aufgaben mit Punktgewinnen zu lösen.

A1-Junioren im Heimspiel gegen TuS Hattingen 2:2
2. Mannschaft spielfrei
3. Mannschaft im Heimspiel gegen LFC Laer III 1:4 unterlegen


  Hattingen schon jetzt in einer anderen Liga

Die Rollen sind klar verteilt: Der TuS Hattingen stürmt unaufhaltsam in die Bezirksliga. Die Bilanz der Gastgeber ist beeindruckend - acht Spiele hat das Team vom Wildhagen in der Rückrunde ausgetragen, dabei alle 8 Partien gewonnen bei einer Torquote von 39:6. Langendreer 04 braucht noch den einen oder anderen Dreier, dabei scheint die Partie am Sonntag um 15:00 Uhr im Wildhagen allerdings eher ein Bonusspiel zu sein. Trainer Holz gibt sich aber nicht vorher geschlagen: "Sonntag gegen den Tabellenführer ist es zwar schwer zu punkten, aber nicht unmöglich. Da wir ein gewisses Polster nach unten haben, würde uns ein Niederlage nicht ganz so große Sorgen machen."  Durch personelle Rückschläge lässt sich der Trainer offensichtlich nicht mehr beeindrucken, wenn er feststellt: "Nicht dabei sind Omar Haddad (verletzt), Vedat Özel ( gelb gesperrt), Tobias Wille (Berlin), Dersim Elbüstü (beruflich verhindert), Ersan Ajvazi (verletzt), Markus Ciecior ( noch ein Spiel gesperrt), dazu gesellen sich dann noch die Langzeitausfälle. Pascal Ditges und Robert Elbers sind wieder an Bord." Bange machen gilt nicht, aber alles andere als ein Sieg des Spitzenreiters wäre sicherlich eine faustdicke Überraschung.

 
  Premiere des Projekts "Frauenfußball"

 Das war echt gut: Phönix ohne Chance am Hessenteich
10.04.16   -     Langendreer 04  -  SV Phönix Bochum II   3:0  (1:0)
04: Sterl - Bornkessel - Roggenbuck - Rietz - J.Neumann - Wille (84' Robitzky) - Isik - Scavone - Özel (79' Gebauer) - Elbüstü - Kaz  - Tore: 44' 1:0 Vedat Özel - 67'   2:0 Dersim Elbüstü - 78' 3:0 Mario Scavone
Das hatte nicht jeder erwartet, die neu formierte Elf war von Anfang an gut im Spiel. Die Mannschaft überzeugte in der Offensive mit vielen gelungenen Angriffen, vor allem über die Seiten in persona Vedat Oezel und Dersim Elbüstü gleich zu Beginn. Im Abschluss fehlte allerdings das Glück, zum Beispiel bei Jan Neumann mit einem Seitfallzieher,Tobias Roggenbuck per Kopf und auch Mario Scavone. Bastian Bornkessel hämmerte den Ball an den Pfosten. Eine klare Halbzeitführung wäre verdient gewesen, so war es dem quirligen Özel vorbehalten, in der 44. Minute zum 1:0 einzuknallen.
Nach dem Wechsel versuchten es die Gäste noch einmal, aber 04 kam immer wieder zu blendenden Möglichkeiten, manchmal jedoch fehlte ein wenig der Mut zum entschlossenen Abschluss. Nach gut einer Stunde traf Scavone den Balken und Tobias Roggenbuck hatte erneut Pech bei einem Kopfball. Die beiden restlichen Treffer bereitete Vedat Özel vor. Die Aufstellung hatte bei insgesamt zehn Ausfällen einen gewissen Charme: Routiniertes Auftreten bei Tobias Wille, Bastian Bornkessel und Philipp Rietz auf der einen Seite und die jugendliche Unbekümmertheit vieler anderer Akteure gefiel den Anhängern. An diesem Sonntag gingen alle zufrieden nach Hause.

Bastian Bornkessel
Vedat Özel
Dersim Elbüstü
Mario Scavone

2. Mannschaft  vs FC Italia 2:3   -    Spielbericht
A1-Junioren unterliegt 2:1 bei Phönix Bochum


  Holz und Kastner fordern Einstellung und Sieg

Nach einem enttäuschenden März mit vier Niederlagen in Folge zog man beim SV Phoenix Bochum die Reißleine: Trainerwechsel. In den letzten beiden Spielen ließen die Reservisten aus Marmelshagen mit jeweils 6:2-Erfolgen aufhorchen. Nach dem Wechsel auf der Kommandobrücke ist man personell offensichtlich besser aufgestellt. Das bekamen der SV Herbede und die SG Linden Dahlhausen zu spüren. 04 sollte nun nicht "Spalier stehen" und den Gästen den dritten Sieg in Folge ermöglichen. Neben den Langzeitausfällen Dominik Droste, Frederic Weitkämper, Fabian Kieck und Florian Nittka gesellen sich nun auch Markus Ciecior (Rotsperre nach Notbremse) und Ersan Ajvazi (Gelbsperre). Philipp Bielemeier fehlt aus dientlichen Gründen. Es bleibt zu hoffen, dass alle anderen zur Verfügung stehen werden. Pascal Ditges und Tobi Wille sind angeschlagen. Der sportliche Leiter Holger Kastner formuliert seine Zielvorstellung für Sonntag deutlich: " Ich erwarte, dass Sonntag ein Sieg auf dem Zettel stehen wird, der das Unentschieden aus dem Hinspiel vergessen lässt. Das sollte der Mannschaft gelingen !" Warum auch nicht, immerhin gab es in der letzten vier Partien keine einzige Niederlage. Klar äußert sich Trainer Thomas Holz:" Gegen Phönix muss die Mannschaft sich anders präsentieren als in der Vorwoche. Um nicht in die Abstiegsregion zu geraten, muss man auch arbeiten, nicht nur 'schön spielen'."
Frede Weitkämper
- Langzeitausfall -
Ersan Ajvazi
- Gelbsperre -
Markus Ciecior
- Rotsperre -
Dominik Droste
- Langzeitausfall -
... und nach dem Spiel die letzte halbe Stunde im CLUBHAUS gucken !


 Punkteteilung in Blankenstein
03.04.16   -    TuS Blankenstein - Langendreer 04  1:1 (1:1)
04: Sterl - Bornkessel - Roggenbuck - Haddad - Rietz - Wille (58' Elbüstü) - Elbers - Scavone ( 75' Ciecior) - Özel - Ditges (55' Becker) - Ajvazi   - Tore: 5.Minute 1:0 Mario Scavone - 80. Minute Rot für Markus Ciecior wg. Notbremse
Nach dem Schlusspfiff wussten die Offiziellen nicht so recht, ob sie lachen oder weinen sollten. Das Ergebnis von 1:1 stimmte nach den gezeigten Leistungen eigentlich, die gezeigten Leistungen allerdings waren eher mäßig, und zwar gegen Gastgeber, die enormen Kampfeswillen aufs Feld brachten, fußballerisch aber eher limitiert waren. Dabei war es eigentlich ein Auftakt nach Maß, schon nach 5 Minuten führte 04, nachdem Pascal Ditges wunderbar für Mario Scavone aufgelegt hatte, und dieser den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Diese Führung hätte eigentlich für Sicherheit sorgen sollen, aber die Grün-Weiß-Roten bekamen das Spiel nicht richtig in den Griff und überließen den Blankensteinern die Initiative, hatten aber dennoch gute Tormöglichkeiten. In der 33. Minute musste man dann den Ausgleich hinnehmen, als vier Deckungsspieler am Strafraumeck einen Gästestürmer nicht „packen“ konnten. Für die zweite Hälfte hatte man sich natürlich einiges vorgenommen, und nach knapp einer Stunde kam das Holz-Team auch wirklich immer besser ins Spiel und zu einigen guten Angriffen mit Abschlusschancen. Leider war dieser Aufschwung nicht von Dauer und die Gastgeber, die im Abstiegskampf unbedingt drei Punkte holen wollten, stürzten sich mit dem Mute der Verzweiflung in die Endphase. Zum Schluss konnten beide Seiten mit dem 1:1 zufrieden sein, da auch 04 hätte den „Lucky Punch“ setzen können. Schade, dass Markus Ciecior kurz nach seiner Einwechselung Rot sah, als er den katastrophalen Fehler eines Kameraden per Notbremse ausbügelte, und dass Tobias Wille, der mit Robert Elbers zusammen erneut erfolgreich eine „spiellesende Doppelsechs“ bildete, verletzt aus dem Spiel genommen werden musste. So ist Fußball!
Mario Scavone
Markus Ciecior
Tobias Wille
Robert Elbers

2. Mannschaft  siegt beim LFC Laer II   mit  5:0    -    Spielbericht
3. Mannschaft unterliegt 2:0 bei Viktoria Bochum II
A1-Junioren siegen im Testspiel mit 3:1 gegen Hedefsport Hattingen



Klick hier für mehr Bilder
 
  Auch in Blankenstein nicht chancenlos

Trainer Thomas Holz fährt mit seinem Team nicht ohne positive Erwartung zum fälligen Auswärtsspiel in Welper gegen den TuS Blankenstein: " Ich denke, wir können zuversichtlich dort auflaufen - auch mit einer breiten Brust. Mit sieben Punkten aus drei Spielen konnte auch nach unten eine kleine Pufferzone gelegt werden. Dass diese "Mini-Serie" auch noch mit einer stark "gerumpften" Defensive geschafft wurde, spricht für die Mannschaft. Wieder dabei werden Philipp Rietz, Philipp Bielemeier und Dersim Elbüstü sein. Fabian Kieck fehlt noch nach OP, Florian Nittka fällt länger aus, leider wird aller Voraussicht nach auch Frederic Weitkämper in dieser Serie nicht mehr spielen können. Er muss sich wohl einer Schulteroperartion unterziehen.Ersans Einsatz ist noch fraglich." Trotz nennenswerter personeller Handicaps sollte die Truppe stark genug sein, die Erfolgsserie fortzuführen. Das hoffen nicht nur die Anhänger.
 
Sie wollen auch in Blankenstein dreifach punkten - Trainer Thomas Holz
mit seinen "Winterzugängen" Tobi Wille, Pascal Ditges und Philip Rietz

  Reisetagebuch in Bildern


 Zufrieden: 0:0 gegen den Tabellenzweiten VfB Annen
28.03.16   -    Langendreer 04  -  VfB Annen   0:0
04: Sterl - Bornkessel - Roggenbuck - Haddad - Isik ( 77' Ciecior ) - Wille - Elbers - Weitkämper ( 41' Kaz  65' Becker ) - Scavone - Özel - Ditges   - Tore: Fehlanzeige
Nach dem Schlusspfiff strahlte Trainer Thomas Holz über das ganze Gesicht. Er war mit dem Ergebnis und dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden. Nicht nur zu Beginn des Spiels konnte Schlussmann Maurice Sterl einige Male überzeugen, sondern er hatte auch in der zweiten Halbzeit einige Gelegenheiten sich auszuzeichnen. Nach 15 Minuten unterbrach der umsichtige Schiedsrichter Ulf Schrader das Spiel für gut 10 Minuten wegen Starkregens und Gewitter. Großes Pech hatte wieder einmal Frederic Weitkämper, der wegen einer erneuten Schulterverletzung in der 41. Minute verletzt ausscheiden musste. Das war natürlich ein weiteres großes Handikap für die 04-Mannschaft, die eh schon auf einige Stammkräfte verzichten musste. Selbst der eingewechselte Fatih Kaz musste verletzt das Feld wieder räumen. Einige Male war „Holland in Not“ vor dem 04-Gehäuse, aber als die Sonne herauskam, kamen auch die Grün-Weiß-Roten wieder besser ins Spiel. In der offenen Partie übernahmen die Holz-Schützlinge mehr und mehr die Initiative und kamen immer wieder über den linken Flügel zu guten Tormöglichkeiten. Vedat Oezel war in dieser Phase kaum zu bremsen. Omar Haddad bereitete die beste Großchance vor, doch der Flugkopfball von Pascal Ditges verpasste knapp das Tor. Bastian Bornkessel hatte ebenfalls mit einem Kracher aus 25m großes Pech. Letztendlich können beide Mannschaften mit diesem Remis zufrieden sein. Für beide Mannschaften wäre ein Sieg glücklich, eine Niederlage unglücklich gewesen. Sieben Punkte aus drei Spielen in einer Woche - das kann sich wahrlich sehen lassen.

Bildquelle: WAZ
2. Mannschaft  siegt bei ESV Langendreer II 7:0    -    Spielbericht




    04-Damenmannschaft: 1. Testspiel steht fest
Am 17.04. bestreitet unser neu gegründetes Damenteam das erste Freundschaftsspiel. Um 15:00 Uhr empfangen die jungen Damen Germania Datteln am Hessenteich. Über viele interessierte Zuschauer und Unterstützer würden sie sich sicher freuen. Das Projekt Damenmannschaft ist bereits gut angelaufen. Trotzdem würden sich unsere Damen um ihren Trainer Christopher Moritz weiter über sportbegeisterte und interessierte Frauen freuen. Aktuell ist das Team sehr jung, gerade aus dem Altersbereich 20 bis 40 braucht die tüchtige Truppe Verstärkung. Scheut euch nicht, kommt zum Training und macht mit ! Vielleicht ist es was für euch ! Das nächste Training findet am Mittwoch, den 06.04.2016 von 19:30 bis 21:00 Uhr am Anemonenweg statt. Das Team freut sich über weiteren Zuwachs.
 siehe auch  ---> WAZ - Lokalausgabe Ost vom 17.02.2016    hier verlinkt

 In der 2. Hälfte aufgedreht und verdient gewonnen
24.03.16   -    SC Weitmar 45 II  -  Langendreer 04  1:2   (0:1)
04: Homburg - Bornkessel - Roggenbuck - Nittka (68' Isik) - Wille - Elbers - Weitkämper  ( 83' Kaz) - Ajvazi - Scavone - Özel - Ditges   - Tore: 26' 1:0 - 65' Ersan Ajvazi 1:1 - 80' Frederic Weitkämper 1:2
Zur Pause hätte kaum ein Zuschauer darauf gewettet, dass 04 als Sieger den Platz verlassen würde. Zu viel Hektik und "Gekrähe" war im Spiel. Als man wegen eines vermeintlichen Handspiels protestierte anstatt weiterzuspielen, erzielte ein 45er mit der Hacke ein kurioses Tor. Damit schienen die Weichen negativ gestellt. Nach dem Wechsel spielte die Truppe von Trainer Thomas Holz weitaus disziplinierter und bog "verdient in die Siegerstraße ein". Ersan Ajvazi war es vorbehalten, den Ausgleich zu erzielen. Frederic Weitkämper traf nach einem gut gesetzten Konterangriff sehr abgeklärt und sehenswert zum Siegtor. Das war der verdiente Sieg für eine Mannschaft , die um Tobias Wille, Robert Elbers und Frederic Weitkämper herum sehr geschlossen und kompakt auftrat. In der Tabelle gab es "einen schönen Satz nach vorn".


  Grün-Weiß-Rot strahlt nach erstem Dreier
20.03.16   -     Langendreer 04  - CSV SF Linden II  3:0   ( 2:0)
04: Sterl - Bornkessel - Rietz - Roggenbuck - Bielemeier ( Haddad 74') - Elbers - Weitkämper ( Kaz 74') - Kieck - Ajvazi - Scavone - Özel ( Ditges 56') - Tore: 17' 1:0 Fabian Kieck - 35' 2:0 Philip Rietz - 66' 3:0 Frederic Weitkämper
Der erste Dreier in der Rückrunde hinterließ strahlende Gesichter. Trainer Thomas Holz zeigte sich sehr zufrieden und lobte:" Gut herausgespielt die drei Punkte ! Dass wir letztlich noch gute Möglichkeiten nicht nutzen, na ja ... Ein Sonderlob gebührt auf jeden Fall dem Ersan Ajvazi. Das war echt stark !" Der "gelb gesperrte" Tobias Wille:" Wir hatten heute richtig gute Torchancen, das war viel besser als zuletzt." In der Tat tat die eine oder andere Umstellung gut. Auch Maurice Sterl konnte sich in der "Kiste" einige Male auszeichnen, nicht nur beim gehaltenen Elfer in 28. Minute. "Insgesamt ein gelungener Auftritt der Truppe !" lobte Obmann Heiner Kleist. So könnte es nun eigentlich weiter gehen.  

  Erfolgsergebnisse vom Sonntag
 
A1-Junioren
beim BV Hiltrop auswärts
9:0 gewonnen
 
2. Mannschaft
vs SC Werne II  Heimspiel
4:2 gewonnen

   Neuwahlen & Ehrungen am 18. März 16
Auf eigenen Wunsch rückte Willi Bauers "ins zweite Glied". Neu als Vorsitzender Geschäftsführung ist nun Frank Ortmann (Foto) in den Geschäftsführenden Vorstand eingerückt. Wieder dabei ist Olaf Brenner, der Obmann Heiner Kleist zur Seite steht. Der Präsident als 1. Vorsitzender Horst Lindemann möchte im Verlaufe dieser Wahlperiode sein Amt einem Nachfolger übergeben.  Übersicht aktueller Vorstand
50 Jahre Grün-Weiß-Rot, das ist ein außergewöhnliches Jubiläum. Mit Verleihung der Goldnadel sind Dirk Tucheler, Willi Westerhaus, Michael Funke und Reinhard Schlütz nun Ehrenmitglieder. Wegen der Hochzeit des eigenen Sohnes konnte Reinhard Schlütz die Auszeichnung nicht persönlich entgegennehmen. Auf dem Foto von links: Dirk "Bagger" Tucheler, Willi "Motor" Westerhaus, die Vorsitzenden Horst Lindemann und Holger Kastner, Michael "Carlo" Funke.

 
Kunstrasen am Hessenteich: So sieht es aus !           
Endlich der Qualität und Quantität unserer Jugendarbeit Rechnung tragen !

Vater Johnny Kaya setzt sich für seine drei 04-Kinder ein:
Artikel in der WAZ vom 17. März 2016

 
Junioren danken "Langendreerer Dorfpostille"
An einem Samstag im März 16 besuchte Paul Möller das Stadion Hessenteich und übergab im Namen der "Dorfpostille" eine großzügige Spende für unsere Jugendabteilung. Von dieser konnte neues Trainingsmaterial angeschafft und die Austattung aller Trainer mit einheitlichen Kapuzenhoodies und Poloshirts durchgeführt werden.Im Namen der Jugendabteilung bedankte sich Jugendobmann Ulli Schwenzfeier für das Engagement. Auch Sarah Oberhagemann, Laura Krüger, Isabell Stark und Christopher Moritz bedanken sich im Namen aller Trainer/innen.

    Projekt Damenfußball auf gutem Wege
WAZ - Lokalausgabe Ost vom 17.02.2016    hier verlinkt


Wir sind 04   -  Wir sind die Grün-Weiß-Roten
Stadion Hessenteich

 
Kontakt                Impressum             Gästebuch
Hotel Nordsee